Beiträge von X3nion

    Hey ihr und Danke nochmal für eure Antworten!


    Superluminal: Das klingt sehr sehr spannend mit der Kälte! Naja aber wenn die Dinger im Sommer in einem Raum bei tanzwütigen Leuten und 25°C laufen, ist das glaub nicht so einfach mit dem Kühlen :D



    BerndK: Hmm das Problem ist halt, die Leiterplatte des Moving Heads, welchen ich aufpimpen möchte, ist nicht für so immense Stromstärken gemacht 8|

    Also 5A würde ich der Dimm-Schaltung noch zutrauen von der Leiterplattendicke her, aber 20A no way ^^ also Bauteile könnte man schon dementsprechend dimensionieren auf wenig Spannung und viel Strom, aber die Drähte und Leiterplatte müsste viel größer dimensioniert werden.


    Meint ihr, der Trend geht zu wenig Spannung und viel Strom, weil es sonst Spannungsdurchbrüche zwischen den Arrays gibt, wenn es jetzt 10 Mini-LEDs im Array sind? Oder worin steht ihr die Ursache des Trends?


    Und noch eine Frage zu dem Link hier:

    https://de.aliexpress.com/item/32904589877.html

    Kann man denen vertrauen, wenn da als Auswahl 15V 6A steht? :D

    Habe bisher noch keine Erfahrung mit Aliexpress.


    Von Luminus Devices habe ich auch nur offiziell nur die Hochstrom-Varianten gefunden leider.

    Wenn jemand etwas findet, dann bin ich jeder Zeit offen für Vorschläge! :)


    Viele Grüße,

    X3nion

    Hey zusammen und vielen vielen Dank für eure Hilfe! Ihr Habt mir echt sehr weitergeholfen :)


    Ich finde es einfach wahnsinn, wieviel Strom da durchgejagt wird und wie hoch die Leistungsdichte ist!

    Habe bisher aber noch keine LED gefunden, die 100W mit 20V/5A oder 40V/2.5A schafft. Habt ihr da was gefunden?


    Habe hier eine Cree 100W LED mit 15mm Durchmesser rumliegen, da kriegt man natürlich auf den Punkt nie so viel Licht hin wie mit den anderen Devices!


    Hmm meint ihr wirklich, da ist noch was drin kühlungstechnisch, um die Leistungsdichte noch weiter rauszureizen?

    Also LED auf Silberplatine, aber reicht dann ein geriffeltes Alu-Kühlblech aus? Oder müsste man beim Kühlblech auf Kupfer umsteigen?

    Und was meint ihr mit Micro-Heatpipes?



    Viele Grüße,

    X3nion


    P.S.: Ja die gute alte Pentium-Zeit, fast schon hätte ich sie vergessen ^^

    Hi zusammen und vielen Dank für eure Antworten!



    Geht es um Ersatz, oder einen anderen Verwendungszweck?


    Solche Module gibt es bei AliExpress zu kaufen - allerdings nicht billig und nicht 1:1 die gleichen, aber der Formfaktor ist bis ca. 100W scheinbar standardisiert.


    Ich möchte meine alten Moving Heads etwas aufpimpen, deshalb bin ich auf der Suche nach dieser Art von LED, da ich auch den Eindruck habe, dass diese Form standardisiert ist. Hast du mir vielleicht einen Link für ein Beispiel solch einer LED auf AliExpress? Und nach was hast du gesucht?


    Viele Grüße,

    X3nion

    Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach LED's, wie sie auf den angehängten Bildern zu sehen sind.
    Sie entstammen aus einem Moving Head, und haben etwa 100W insgesamt. (21V x 5A)
    Was mich extrem wundert ist, dass sie die Maße von nur etwa 5x5 mm^2 hat, und so viel Watt hinbekommt.
    So viel schafft nicht einmal Cree! [Blockierte Grafik: https://www.ledhilfe.de/images/smilies/icon_eek.gif]


    Das bedeutet, dass eine einzige LED mit etwa 1.5 x 1.5mm^2 Maße 15 W raushaut!


    Es steht eine Inschrift "COB282630+7x5763-74211" und LumiEngin drauf.



    Die "7x.." steht wohl für 7x ein Modell. Aber weder unter 5763, noch unter 74211, noch unter 5763-74211 finde ich etwas.



    Hat jemand von euch eine Idee, was das für LED's sein können?



    Ich wäre für jeden Tipp sehr dankbar!



    Viele Grüße,


    X3nion






    Hey dottoreD,


    nunja auf LED-Tech steht zum Beispiel bei der XM-L2 U4 ein Farbtemperaturspektrum von 6000-7000K je nach Bestromung.

    Quelle: https://www.led-tech.de/de/7x-…U4-auf-Kupfer-Rundplatine


    Oder irre ich mich da, und die Farbtemperatur ist fix und unabhängig von der Stromstärke und variiert lediglich von Modell zu Modell? Also, dass eine XM-L2 U4 6200K hat, wohingegen eine andere XM-L2 U4 6700K hat?


    Viele Grüße,

    X3nion

    Hallo zusammen, liebe Community!


    Ich habe eine Frage zur Cree XHP LED Serie.

    Diese gibt es ja in unterschiedlichen Spezifikationen respektive Farbtemperatur: 5700K, 6000K, 6500K.


    Dabei nennt der Hersteller diese Zahlen im Datenblatt „Nominal CCT“, also nominelle korrelierte Farbtemperatur.


    Meine Frage nun: ist dieser Wert ein Mittelwert, oder der erreichte Maximalwert, wenn der im Datenblatt erwähnte Maximalstrom erreicht wird?


    Ich wäre euch für jede Antwort sehr dankbar!


    Viele Grüße,

    X3nion

    Hallo zusammen!


    Okay alles klar, also erzeuge ich mittels Eagle eine Platine, die nur auf der Top-Seite mit Lötflächen und Leiterbahnen bestückt ist, auf der Bottom-Seite nichts hat, und würde dieses Gerberfile dann bei PCBway hochladen, die dann solch eine Metallkernplatine fertigen?


    Viele Grüße,

    X3nion

    Hi Superluminal,


    wie sind denn diese Platinen kreiert.

    Ist es so, dass die obere dünne LED-Platine, welche auf dem dickeren Aluminium aufliegt, nur auf der Oberseite mit einer schmalen Kupferschicht versehen ist?


    Oder besitzt diese zusätzlich eine von der Oberschicht getrennte Unterschicht, welche mit Kupfer versehen ist? Hierbei meine ich nicht das dickere Aluminium.


    Ich benötige diese Information, damit ich weiß, wie ich das in EAGLE machen soll.
    Mit dem Adler habe ich bislang noch nie zu tun gehabt, deshalb kann es sein, dass ich dich noch das ein oder andere frage, wenn es okay ist. :)


    Viele Grüße,

    X3nion

    Oukay, dann muss ich mich in Eagle reinarbeiten!


    Was meinst du zur Linse? Bisher steht mir ja nur die Linse von Ledil für die XM-L2 zur Verfügung.

    Kostet wahrscheinlich 'ne ganze Menge, 4 Exemplare für die neuen LEDs kreieren zu lassen? 8|


    Viele Grüße,

    X3nion

    Okay Danke für den Rat!


    Hm aber kann man auf dem Konfigurator auch irgendwo sagen, wo die Lötstellen sein sollen? In unserem Fall ja 7 Lötstellen für 7mm LEDs in jeweils gleichem Abstand zueinander, in besrem Falle Z-Form?


    Geht das in Schritt 2, in welchem man die Gerberdaten angeben kann?


    Viele Grüße,

    X3nion

    Wenn ich die 12V Variante nutzen möchte, gäbe es also nur die Möglichkeit des Zusammenpuzzelns von 7 Einzelplatinen? Oder könnte LED-Tech auch Platinen in der Form herstellen?

    Oder müsste man solch eine Platine irgendwo sich ätzen lassen?


    Viele Grüße,

    X3nion

    Hmm dann wäre noch die Frage, wenn man die 12V-Variante nehmen würde, dann müsste die zugehörige Platine ja die Lötstellen in Z-Form haben.

    Die Platinen von LED-Tech sind aber die gewöhnlichen für die XM-L2, also keine Z-Form. Oder irre ich mich da?


    Viele Grüße,

    X3nion

    Hi Superluminal,


    hmm das Problem würde aber gerade die Größe sein, weil es gemäß Dimensionierung nicht möglich wäre, dass die 7070 auf einer 5050-Platine sowohl mit der Kathode als auch mit der Anode aufliegt. Die Mittelschicht der 7070 hat eine Breite von 3.90mm und nach links und rechts jeweils eine thermische Isolierungsschicht von 0.7mm - ergibt also insgesamt 5.3mm Breite, wohingegen die 5050 eine insgesamte Breite inklusive Kathoden- und Anodenschicht von 4.78mm besitzt. Sprich: die 7070 ist mit der Mittelschicht und den beiden Isolationsschichten breiter als die komplette Breite der 5050 und die Kathode und Anode der 7070 würde somit keinen Kontakt mit der zugehörigen Leiterbahn der 5050 machen.

    Verstehst du, was ich meine?


    Viele Grüße,

    X3nion

    Hallo Superlumial und Dankeschön! :)


    Hmm ja das hast du richtig erkannt - es ist wirklich ein spezielles Problem ^^


    Zur 1. Möglichkeit: Das mit den Einzelplatinen würde eine richtige Fummelei geben, zumal gerade einmal so viel Platz für die runde XM-L2 Platine ist. Da müsste ich anfangen, an den Einzelplatinen rumzuschnibbeln. Aber ja, zur Not würde man da nicht drum herumkommen, da ja das Layout der XM-L2 keine Z-förmige Verbindung vorsieht. Gibt es denn so eine Alu-KK oder einer Kupferplatte schon in der Form wie die XM-L2 Platine?



    Zur 2. Möglichkeit:

    Ich habe mal die Abmessungen von beiden LEDs hochgeladen und noch ein Vergleichsbild hochgeladen. Mittig angebracht, würde die mittlere Lötschicht des XHP70.2 links wie rechts jeweils 0.06mm über die Isolationsschicht auf der Platine von den XM-L2 herausragen. Da stellt sich für mich die Frage: wo befindet sich bei der XHP70.2 die Kathode und Anode? Stellt die Mitte jeweils einen Pol dar, und die äußeren zwei Lötschichten stellen zusammen einen anderen Pol dar? Oder ist ein Pol Kathode und der andere Pol Anode, und die Mitte ist nur zur Kühlung da?


    Darüber hinaus würde ich ja in diesem Falle nicht darum herumkommen, die bereits mit den XM-L2 LEDs bestückte Platine für 50€ zu kaufen, um sie dann mit den neu bestellten XHP70.2 zu bestücken. Gibt es die 7er-Platine nicht auch unbestückt?

    Auf der LED-Tech Homepage habe ich mal nichts gefunden.



    Viele Grüße,

    X3nion

    Ein herzliches Hallo, liebe Community!


    Ich schreibe in das Expertenforum, weil ich hoffe, einen guten Rat von euch Pro's zu bekommen!


    Aktuell besitze ich die 7er-Rundplatine mit den Cree XM-L2 (Variante U4), Link dazu: https://www.led-tech.de/de/7x-…U4-auf-Kupfer-Rundplatine.

    Dazu benutze ich die 7fach-Linse von Ledil Optics, Link dazu: https://www.led-tech.de/de/LEDIL-ANNA-7-FACH-Linse-11


    Nun ist es allerdings so, dass ich einen Moving Head zuhause habe, den ich gerne mit noch mehr Watt betreiben möchte. Die 7000 Lumen sind schön und recht, aber ich hätte gerne mehr. ^^

    Am liebsten die Cree XHP70.2, denn laut Product Characterization Tool von Cree lassen sich mit einem 7er Gespann dieser kleinen Monster bis zu 30000 lumen generieren.


    Die elektronische Schaltung des Moving Heads habe ich bereits so modifiziert, dass sie den Spannungs- und Stromansprüchen der Serie genügen würde.


    Nun bin ich allerdings bei der lichttechnischen Modifizierung überfragt. Fakt ist: Die XHP70 Serie, 2nd Generation, hat als Seitenlänge 7mm, die XM-L2 dagegen 5mm.

    Diese wird natürlich nicht auf die aktuelle Platine der XM-L2 passen, somit wäre wohl der Schritt zur Kreation einer eigenen Platine unerlässlich. Oder man "cheated" ein wenig und bastelt sich das so hin, dass es irgendwie passt. Aber die schöne Variante wäre natürlich eine eigene Platine.

    Stellt denn led-tech auch Einzelanfertigungen her, was könnt ihr diesbezüglich sagen?


    Ferner habe ich bisher noch keine passende Optik gefunden, welche ein 7er-Gespann der XHP70.2 effizient als kleinen Strahl bündeln könnte. Wie effizient die aktuelle Optik mit den XHP70.2 wäre, müsste ich ausprobieren.


    Hat jemand von euch eventuell schon mal ein Array mit den besagten LED's gefahren und mag die Erfahrung mit mir teilen? :)


    Ich wäre euch für jede Antwort sehr dankbar!


    Viele Grüße,

    X3nion