Beiträge von LED_Chris

    Worin unterscheiden sich denn Photonen einer LED von der eines Lasers? Bei gleicher Wellenlänge.

    Ich kenne Schlieren eigentlich aufgrund von Inhomogenität in der Brechzahl des Mediums, oder was meinst du?


    Prinzipbedingt bekommst du mit LED halt nicht die Leuchtdichte hin, wie mit Laser.


    Es geht dabei natürlich nicht um die Photonen, sondern um die Lichteigenschaften der jeweiligen Lichtquellen.

    Wegen den Schlieren: https://de.wikipedia.org/wiki/Schlierenfotografie


    Wegen den LEDs: Kann man irgendwo die jeweiligen passenden (Star-) Platinen zu den jeweiligen LEDs bekommen? Zb. für die schon genannte OSRAM Ostar? Haben die irgendwie eine Kodierung (wie bei z.B. bei Prozessoren die Sockel)?

    Jetzt habe ich zwar eine LED gefunden, aber keine Platine für^^

    Beim Aufbau handelt es sich um eine Schlierendetektion, deswegen sind da LEDs vorteilhaft. Die LED wird über einen Kondensor auf eine Blende fokussiert. Dort dann beschnitten, damit die Ausleuchtung homogen ist. Letztendlich ist der Lichtstrom pro Emitterfläche für mich relevant.

    Eine Verbesserung um Faktor 2 wäre schonmal was. Ich nehme mal an, dass wenn die Ostar schon mit 5A angegeben wird, man da auch mehr Potential beim Überstromen hat...

    Die LE A P2MQ hat aber 4 Emitter drauf, dass wird dann schwer mit der Fokussierung.

    Bei OSRAM wird auch für die hier geworben: https://www.osram.com/ecat/OSR…/prd_pim_device_13165665/

    Scheint die gleiche LED nur mit einem Emitter zu sein, jedoch bekommt man die nirgendwo...


    Ansonsten habe ich noch die hier gefunden: https://eu.mouser.com/ProductD…52B0nqrCUxVcfqnoKZA%3D%3D

    Die ist jedoch auf keiner Platine. Gibt es da eine Spezifizierung oder sowas? Würde das hier passen: https://www.mouser.de/ProductD…jkUoUCJe5G8dIFx366w%3D%3D

    Oder gibt es da bessere?

    Aloha,


    meine Frage liegt wahrscheinlich etwas abseits der typischen Anwendungsbereiche hier, aber ich hoffe, dass es hier trotzdem einige Spezialisten zu dem Thema gibt.


    Für ein Experiment mit einer Hochgeschwindigkeitskamera benötige ich eine ausreichend starke Lichtquelle. Diese sollte im Wellenlängenbereich 600-640nm sein und nur einen Emitter aufweisen. Die Frequenz wird über 10kHz betragen.


    Derzeit benutze ich die OSRAM Oslon SSL 80 amber: https://www.led-tech.de/de/OSRAM-Oslon-SSL-80-amber-auf-star

    Diese belichtet aber bei 10kHz, DutyCycle 1% und 2,6W viel zu wenig.


    Jetzt meine erste Frage: gibt es LEDs die stärker sind als die OSRAM? Gefunden habe ich welche von Luminus, diese sind aber mit mind. 50€ pro LED zu teuer...


    Zweite Frage: Gibt es evtl. irgendwo Erfahrungsberichte oder Daten wie stark ich die LED überstromen kann, um mehr Licht aus ihr zu holen? Oder kennt ihr LEDs die man gut überstromen kann?