Beiträge von LadyWhite

    Hallo zusammen, mein Vater ist nach einer langen Karriere als Schweißer kürzlich in den Ruhestand gegangen. Ich muss wohl kaum erwähnen, dass die anstrengende Arbeit Spuren bei ihm hinterlassen hat. Jetzt, da er im Ruhestand ist, möchte ich, dass er all das genießen kann, worauf er sich immer gefreut hat, wenn er einmal in Rente geht. Was er sich schon immer gewünscht hat, war eine „man cave“, also seine eigene „Männerhöhle“.


    Das Haus meiner Eltern hat einen riesigen Keller, der bisher nur als Lagerraum genutzt wurde. Wir haben diesen Raum umgestaltet und eine kleine Bar, einen großen Fernseher und ein paar andere Dinge eingebaut. Wir haben sogar die Wand abgerissen, die den Keller von der Garage trennte, sodass sein alter Porsche 944 jetzt direkt neben der Bar steht. Das sieht alles schon ganz gut aus. Es gibt aber noch eine leere Wand, an der wir erneut kreativ werden möchten.


    Dazu sei gesagt: Mein Vater liebte als Kind Spielautomaten. Er war nie ein Glücksspieler, aber das Drehen von Spielautomaten hat etwas, das diesen Mann wieder in ein Kind verwandelt. Meine Idee war es, einen alten LED-Spielautomatenbildschirm mit größeren LEDs und einem Arduino-Setup zu bauen. Ich bin mir nicht sicher, wie groß die „Anzeige" sein soll, aber darüber mache ich mir erstmal keine Sorgen. Worüber ich mir Sorgen mache, sind die Farben. Die Idee war, die LEDs an dem Computer anzubringen und eventuell zu versuchen, Spiele wie diese auf https://www.casinoinspektor.de…/beste-microgaming-slots/ zu laden. Ich befürchte jedoch, dass die Anzahl der Farben und alles andere für diese Art von Projekt zu viel sein könnte. Gibt es eine Möglichkeit, dies zu umgehen, ohne LED-Panels anstelle einzelner Dioden zu verwenden?