Beiträge von LUCKYJAX

    Ok, also ich denke, es ist eine unsaubere Lötung, es funktioniert jetzt halb, stoppt immer, und zzuletzt sogar mit durchschleifen besser als mit extra Strom, aber hatte vorher meistens, noch Strom vom ende dran... sollte ich lieber nur von vorn?

    Lötstelle sah oberflächlich eigentlich OK aus, Aber hatte leider die falschen Lötspitzen (Aufsätze anstatt ganze bestellt) , also jetzt mit nem dicken gelötet, andere Spitze ist bestellt.. ;(

    Ok, also es steht jetzt außer Frage, ich hab mir zwei meiner Strips mit Netzteilen zerstört. Nicht die erste, nicht die zweite LED ist durch, ja alles (jetzt weiß ich wie sowas aussieht, Lehrgeld, neue bestellt, alles gut). Das Gute daran, hab bei der Gelegenheit meine Lötabneigung überwunden, und außerdem ein weiters passendes Netzteil, mit etwas Ampere plus, besorgt. Meine 1 m a 30 LEDs, und meine 5 m a 60 LEDs Kette funktionieren jetzt wunderbar mit dem China Controller als mit meiner Arduino on the fly Verkablung. Ergo, das Problem wäre daher damit gelöst, also nochmal Danke!!


    Dann kam allerdings der nächste Schritt für mich, und zwar herausfinden, wo das Problem bei meinem ersten 3 m LED Strip, von meinem AMBILIGHT-Plug 'n' Play Setup liegt. Habe hier auch schon einiges herausgefunden, zum einen habe festgestellt, dass, wie bereits vermutet, die zweite, vielleicht auch erste, eine kalte Lötstelle hatte, oder durchgebrannt war. Also hab ich die ersten zwei entfernt, und jetzt funktioniert sie mit Controller problemlos. Allerdings mit dem Arduino, egal ob der Originale China Nano, über DC-Stecker Verbindung, oder mein Uno über Jumper Kabel, (siehe Bauplan Bild vom Anfang) keine Reaktion, wie gehabt. Es leuchte zwar schon mal die erste Grün, auch mal alle Weiß, auch mal ein halber Regenbogenansatz, aber in der Regel nix. Und das ist schon recht merkwürdig. Denn so viel lasst sich in dem Strandtest aus der Bibliothek nicht einstellen... Außer dem LED Count, RGB, RGW und WS2811 etc. was bereits alles durch hab. Wie gesagt, Verkablung und Kette sind OK, rein äußerlich sieht sie wie meine restlichen WS2812b Strips, und sollte, nach allem, was ich weiß und gehört hab auch nix anderes sein. Also, Frage gibt es China Strips die trotzdem noch spezifische Eigenheiten, oder Abweichungen zur Norm aufweisen? bzw gibt es einen noch einfacheren Sketch / Test, mit dem man sich an das Problem herantasten könnte? Keine Ahnung, ob das noch so das passende Thema, fürs im Forum ist, aber falls jemand da ne Idee hat wär ich Dankbar!!! Kann bei Bedarf auch noch ein paar Fotos nachlegen. ^^

    Gut also, nun hab ich nun mal versehentlich ein 12 Volt Netzteil dran gehabt. Weiß aber immer noch nicht, ob etwas Kaputt ist oder es nur nicht die richtige Spannung kriegt, da es mit 5V und 3A auch nie funktioniert hat. Warte jetzt noch ein neues 5V 10A Netzteil. Aber bis dahin könnte ich die erste ja mal abschneiden, aber wenn ich nicht weiß, ob es wirklich kaputt ist, dann würd ich das lieber vermeiden.. Kann es sein das irgendwas anderes, oder mehr als einzelne LEDs kaputtgegangen sind? Weil nach ein paar einzelnen sieht es für mich eigentlich nicht aus. Es flackern eigentlich keine einzelnen LEDs. Wäre es möglich, dass trotzdem mehrere LEDs kaputt sind und dass dadurch auch der Controller nicht reagiert? Ich habe inzwischen noch ein anderes 5 v 3 a Netzteil dran das, für den 5 m Strip ein konstantes weiht laufendes abwechselnde blau rot Muster erzeugt. Die erste leuchtet immer noch bei beiden. Kein blinken oder erlöschen mehr, als ob teils ein Signal von dem Controller kommt, aber noch nicht genug Watt da ist, oder halt andere Datentransport Probleme... Also falls noch irgendjemand Erfahrung mit kaputten Strips hat, wie sich das so äußert, oder wies passiert, was so eine Kette aushält, hab nichts gegen Kristallkugel Spekulation. ;)


    Ansonsten wart ich mal ab, was mein neues Netzteil bringt. Oder mach erstmal mit den 60ger Strip weiter...:)

    Das habe ich auch eigentlich gemacht, ich wusste das die Strips mit 5 Volt laufen. Wie man bei längeren Ketten die Watt erhöht war mir nicht ganz klar, weil ich nicht davon ausging, dass dies noch nötig ist. Aber 5 Volt habe ich auch von Anfang an versucht. Nur hat es bei den 30ern nie funktioniert, und erst zuletzt das Verstellbare. Die ein Meter kette, wo kurze Zeit mal 12 V oder der Verstellbare dran hatte funktioniert ja auch noch einwandfrei auf 4,5 Volt macht kein Mux mit dem 5 Volt Netzteilen. Es wäre allerdings schon möglich, da ich auch noch reines 12 Volt Netzteil vorher mal dran hatte, von dem ich eigentlich annahm, dass es auch 5 Volt wäre und dass ich von Zeit zu vorher schon versucht hab. Heißt das die ganze Kette jetzt zwangsläufig hin ist?? Oder kann da noch was retten? Ich dachte, wenn geht erstmal eher nur die erste kaputt??


    Wäre dann so ein Netzteil ratsam, wenn die Ketten noch funktionieren?

    Netzteil 5V 10 A

    Oder muss es dann zwangsläufig so eines sein LED Netzteil ; MeanWell APV

    Ok, also danke erstmal für den Tipp mit dem WLED auf ESP. Sieht ja nach allem, was ich mir so angeschaut hab, nach einer recht entspannten Lösung für mein Problem aus. Werde wohl aber trotzdem erstmal noch etwas an dem alten Setup weiter probieren, da ich auch schon soviel Zeit reingesteckt hab. Außerdem muss ich eh erstmal noch rauskriegen, mit welchem Netzteil ich jetzt die 30er Strips betreiben kann.


    Hast Du etwa an den 5V-Strip 12V angelegt

    OMG, du hast wahrscheinlich recht, das konnte ja nicht funktionieren, es war halt ein Universal Netzteil, was auf 3/4,5/6//,5/9und 12 läuft. Aber 10 oder 15 Volt sollten schon gehen, oder? Die 60ger die mit 5 V 3 Ampere, habe ich über ein normales anderes Netzteil betrieben, das bei der 30ger nicht funktionierte, also müsste es eigentlich mehr Volt brauchen, oder?

    Hatte auch inzwischen nochmal ein altes Labornetzteil mit bis 18 Volt und bis 2 Ampere getestet, und diesmal zumindest mehr LEDs zum leuchten gebracht auf 15 V 2 inklusive der ersten. Das würde ja zumindest erstmal dafür sprechen, dass die erste nicht kaputt ist (noch nicht zumindest). Ist möglich, dass das die 30er Strips am Ende mehr Volt brauchen, als die 60er, vielleicht weil die Abstände größer sind?


    Jedenfalls denke jetzt darüber nach, ob ich mir ei stufenlos verstellbares Netzteil mit 3 Ampere bis 24 Volt kaufen sollte, das müsste da müsste dann doch eigentlich was dabei sein, oder?

    In der Art: Netzteil


    Ja stimmt, sind jetzt wohl etwas teurer, so einer wär das, oder? ESP


    Habt Dank, und erstmal schöne Feiertage!

    ;)




    Ok, danke erstma! Zum ersten, wenn das jetzt so rüber kam auf dem Schema, die Quelle ist und eigentlich bei meinen Versuchen fast immer vorne angeschlossen. Hab zwar auch schon beides versucht, aber das mit der Pfeilrichtung kommt nur bei dem Schema so rüber, ist mir bewusst..

    Zu zweitens eine Frage vorab lässt sich das dann auch für ein Ambilight verwenden??

    Ok, gibt es jetzt gar keine Richtlinien, das ist doch völlig willkürlich? Also da es sich um einen Fünf Volt Strip handelt, dachte ich sollte ein 5 Volt Netzteil schon richtig sein, bliebe dann ja nur Frage nach Ampere. Zum Vergleich, die gleiche Kette mit doppelt so vielen LEDs, bei selber Länge, lief mit 5v + 3–3.5A. Eine ungefähre Richtung würde mir ja schon mal genügen.

    Danke, aber viel schlauer bin ich jetzt auch nicht, ich weiß das man spätestens nach fünf Metern neu einspeisen sollte, meine längste Kette ist aber gerade 5 m,. Von der anderen Seite wäre vielleicht noch ein Versuch wert, aber meine nur 3 Meter lange Kette reagiert genauso komisch. Und warum es bei der 60 LEDs pro Meter mit einem 5V / 3A Netzteil locker funktioniert, aber nicht bei einer Kette mit halb soviel LEDs, 30, pro Meter, ist mir nach wie vor ein Rätsel.

    Hi, ja klar, hat etwas gedauert, aber so wie es aussieht hab ich definitiv nicht das passende Netzteil, ich habe mir zusätzlich zu dem Controller auch nochmal 2 5m Ketten und eine 1 m Kette gekauft. Eine 5 m ist mit 60 LEDs pro Meter, und eine mit 30 (so wie meine alte), und die 1Meter ist auch mit 30. Alle sind 5 Volt Strips (also nicht 12 V) und ich hab mir inzwischen noch ein Netzteil mit verschiedenen Volt Einstellungen geliehen. Der 5 m Strip funktioniert mit dem 5 Volt 3 A Netzteil problemlos. Der 1 m Strip funktioniert nur mit dem verstellbaren Netzteil auf 4,5 Volt (das Netzteil hat immer 3-3.6 Ampair) . Die 5 m Kette mit 30 pro Meter, leuchtet bei 12 Volt wild durcheinander auf, und fadet dann langsam aus, bis noch die erste grün leuchtet,.


    Aber jetzt zu der eigentlichen Kette, um die es geht. Sie verhält sich ähnlich wie die 5 m Kette.

    Mit dem Unterschied, dass sie ein bisschen anders aufleuchtet, und dann fadet, und ein paar LEDs mittendrin, die auch sonst,

    vorher schon reagiert haben, in Rot, Grün und Blau leuchten, und danach auch noch weiter leuchten. Diese sind immer an derselben Stelle.

    Und wenn anfangs die Kette aufleuchtet, leuchten auch nie wirklich alle, sondern meist jede dritte nicht oder so... (aber bei der neuen 5 m haben nie wirklich alle)


    Was micht jetzt erstaund ist, dass es so einen Unterschied für das Netzteil macht wieviele LEDs pro Meter sind, aber auch vor allem, das ein 5V, 3A Netzteil für eine 5 m Kette mit 60 geht, aber nicht für eine mit 30 ro Meter.:/


    Ich würde jetzt meiner Ansicht nach, doch erstmal noch ein Netzteil benötigen, das für längere 5V, 30 LED pro Meter Strips geeignet ist,

    sonst lässt sich, denke ich immer noch nicht definieren, ob es die erste LED ist, oder doch nur der Strom :/ Hätte da vielleicht mal jemand einen Tip??

    (bräuchte es dann über kurz oder lang ohnehin) :)

    Ok, also ich hab das Teil jetzt erstmal gekauft, kann aber leider noch bis nächstes Jahr dauern bis es da ist.. :rolleyes:

    Bei meinem ersten Projekt, hatte mir jemand zum Überprüfen den Tipp gegeben, den DIN Kontakt von der ersten LED (damals von meiner ersten Kette) mit einem Jumperkabel zu überbrücken, das wär doch sicher auch eine Option, oder?

    Dann weiß wahrscheinlich immer noch nicht inwieweit die Signale von dem Controller geeignet sind für die WS2812B Kette,

    aber ein Versuch kann ja nicht schaden ..

    Habe es jetzt mal etwas rumprobiert mit dem Controller von meiner anderen LED, der so einen 4 Pin Stecker hat. Natürlich ist der für eine andere Art von LED gedacht, aber habe irgendwann eine lockere Verbindung gekriegt, bei der dann mehrere verschiedene über die ganze Kette verteilte LEDs in verschiedenen Farben aufgeleuchtet haben. Würde die Kette das machen, wenn die erste oder irgend eine andere LED kaputt wäre?

    Eigentlich nicht, oder?

    Ok, also ich habe jetzt mal Pin 5 zur Abwechslung ausprobiert, der auch fester sitzt, aber kein Unterschied. Zu der Sache mit der ersten LED würde ich sagen, dass wie auch schon bei dem Projekt mit Hyperion, wenn es nicht funktionierte, die vor vorletzte leuchtet und wie gesagt eine in der Mitte.

    Und die Kette hat auch schon mal den Regenbogentest gespielt, als am RPI angeschlossen war, und die Widerstandsmessungen zwischen LEDs

    waren alle konstant. Hab auch noch mal einen Kommunikations SketchTest mit dem seriellen Monitor gemacht, das hat wunderbar funktioniert.

    Der Arduino sollte völlig ok sein.. Das ist echt so merkwürdig!

    Also ich glaub ich hab von einer anderen LED noch so einen Controller der hat keinen Anschluss wo ich die Jumperkabel ran krieg,

    ich werd mal nach einem Adapterschauen.,.

    Oder hast du da noch eine Idee?

    Na ja, Pin war immer 6, LED Count hab ich zehnmal nachgezählt bleibt 90, und der Typ ist ja in der Regel GBR, oder?

    Obwohl in der Produktbeschreibung wiederum RGB stheht...:/

    Ich hatte eigentlich RGB und RGBW auch schon mal ausprobiert, werde es aber sicherheitshalber noch einmal machen.

    NEO_KHZ400 kann sie ja nicht sein oder?


    Hi, Leute

    Ich bin im Grunde ein Neuling, auf LED Feld. Aber probiere jetzt allerdings schon fast ein Jahr leider erfolglos an einem Ambilight Setup herum, auch mithilfe von einem Forum.

    Mein erstes Setup war ein Ambibox Readymade Setup aus China, was ich mit Libreelec und TV steuern wollte. Da ich aber im Moment nicht weiter komme, dachte ich, ich versuche es erstmal mit den Basics.

    Ich habe im Laufe der Zeit, aus Verzweiflung einen zweiten Arduino UNO und auch noch einen zweiten WS2812B Streifen gekauft.

    So wollte ich jetzt einfach nur diese für ein einfaches Setup Arduino steuert mit Test Sketch oder so, meine 3m x90 LED Kette an. Aber jetzt kommt Punkt, es scheint dasselbe Problem zu sein, der Arduino spricht einfach nicht mit der Kette egal welcher Sketch, es leuchtet im Moment immer nur die vorletzte LED weiß und eine in der Mitte oder so Blau.


    Der Streifen hat bei meinem ersten Versuchen mit Hyperion, sogar mal in Endlosschleife den Rainbow-test Befehl abgespielt. Außerdem hatte ich auch schon versucht mit einem Multi Meter die Ketten zu testen. Leider funktioniert an meinem die LED test Funktion nicht so, aber ich habe so ziemlich zwischen allen LEDs einen Konstanten Fluss von 3 V gemessen. Die Kette aus auch komplett neu und hat keine Bruchstellen, also schlisse ich Defekte eigentlich aus..!


    Mein Setup ist in etwa wie Folgend, ein handelsüblicher billiger WS2812B RGB 5 Volt LED Streifen mit 30 LEDs pro Meter, aus China. Ein Arduino Uno von Himalaya, der Sketch-Upload funktioniert problemlos, und den Blinktest macht er auch erfolgreich.. Für Strom verwende ich der Zeit ein 5v 3A Netzteil. Hab die LEDs auch schon mal direkt an Strom und nicht über Arduino, ändert nix...

    Der Streifen ist mit Jumper kabeln, und beim Data-Pin mit einem 260 oder so Widerstand dazwischen, an Pin 6, Grund und 5 V angeschlossen wie auch hoffentlich auf den Bildern erkennbar ist.


    SETUP FOTOS DP

    Das Grundproblem bei meinem Ambilight Setup war tatsächlich auch die Kommunikation zwischen Arduino und LEDs.

    Bei dem leuchtete immer nur erste oder zwei ersten, obwohl die Kette OK war und wenn ich sie am RPI direkt dran hatte, hatten die ersten zwei sogar Platformsignale empfangen.

    Ich hoffe echt ich habe irgendwas übersehen, oder ich habe bloß einen dummen Anfängerfehler gemacht,

    und mir kann jemand hier helfen, denn es so langsam kommt mir das doch reichlich merkwürdig vor :rolleyes: