Beiträge von Fligor

    Zitat

    Bitte nicht den hunderttausendsten Thread über Lötstationen ... SCHLUSS !!!

    Deshalb meinte ich ja bitte per PM, aber das Thema hat sich nun erledigt. Danke für die Empfehlungen, ich habe nun eine. Die Led Stripes von Lumitronix sind schon echt in Ordnung. Ich würde halt nur gerne auch die Leiste seperat erwerben können, da ich eine abwechselnde Beleuchtung von warmweiß - kaltweiß SMDs bevorzugen würde.


    MfG Flo

    Hallo liebe Gemeinde,


    Ihr kennt das Phänomen vielleicht. Je öfter ich auf eine LED stoße, um so mehr verliebe ich mich in diese, momentan bin ich in diese für meine Zwecke verknallt: Nichia (soll ein Stück Endlighten mit 20*30*0,8cm beleuchtet werden). Allerdings frage ich mich ob Lumitronix der einzige Anbieter ist. Gibt es die auch irgendwo günstiger in dieser Ausführung? Auf welcher Platine bekomme ich diese am besten unter? Die Platine sollte teilbar sein. Wie löte ich diese SMDs am besten? Habe momentan nur einen 15 Watt Lotterkolben vom Conrad für 20€. Habt ihr Kauftipps bzgl. einer Lötstation? Diese bitte per PM, will den Thread noch im Themenbereichhalten. Vielen Dank schonmal für Eure Hinweise.


    MfG Flo


    PS: Habe diesen Beitrag schonmal in einem anderen Thread gepostet, da der Titel des Threads aber irreführend war und dies hier mit einem ganz anderen Thema zu tun hat bitte ich um Nachsicht.

    Hi,


    danke für deine kurze Beschreibung. Habe vor 15 Minuten auch ein recht gutes Video mit Paste gefunden. Jedenfalls erscheint dies mir doch ganz ok zu sein. Auf welche Platinen lötest du denn deine SMDs wenn ich fragen darf?

    Servus,


    ich hab gerade zufällig deinen Thread gefunden und mal kurz überflogen.
    Vllt kannst du was mit denen anfangen?
    http://www.leds.de/Standard-LE…SL157T-H3.html?force_sid=
    Bin gerade auf der Suche nach Datenblättern^^

    Hallo nochmal. Ihr kennt das Phänomen vielleicht. Je öfter ich auf diese LEDs stoße, um so mehr verliebe ich mich in diese. Allerdings frage ich mich ob Lumitronix der einzige Anbieter ist. Gibt es die auch irgendwo günstiger in dieser Ausführung? Auf welcher Platine bekomme ich diese am besten unter? Die Platine sollte teilbar sein. Wie löte ich diese SMDs am besten? Hat jemand schon Erfahrung von Euch? Habe momentan nur einen 15 Lotterkolben vom Conrad für 20€. Irgendwelche Tipps bzgl. Lötstation von Euch? Diese bitte per PM, will den Thread noch im Themenbereichhalten. Vielen Dank schonmal für Eure Hinweise.
    LG Flo

    Hallo Turi, Tauruz,


    danke für den immer wiederkehrenden Hinweis auf die Samsung SMDs. Habe die doch glatt im Shop übersehen. Die sind echt top. Wie ist die Wärmeentwwicklung anzusehen? Ich denke bei 20mA ist diese nicht allzu hoch, was?
    Wie bekomme ich denn dann am besten auf 20 cm bzw. auf 30 cm möglichst viele von den kleinen Rackern unter? Auf diesen hier? Kenne die Verdrahtung / Anlötstellen noch nicht von SMDs. Welches Netzteil nehme ich dann für diese Lösung? Sind ja nur 20mA pro LED...


    Vielen Dank nochmal.


    MfG Flo

    Hallo Turi,


    SMDs haben mir zu wenig Leistung. Möchte zumindest 200 Lumen an der Lampe haben, um abends eine ausreichende nebenbei-Beleuchtung zu besitzen. Habe jedenfalls keine SMDs gesehen, die Ansatzweise an 20 Lumen pro Stk. herankommen. Habe das Teststück vom Endlighten bestellt und das hat nunmal eine Kantenlänge von 30*20cm, welche ich mit Leds versehen möchte. Will auf jeden Fall die anderen beiden Kanten frei lassen. Wenn am Ende mehr als 200 Lumen bei herausspringen ist das auch in Ordnung. Hast du da einen Tipp?


    MfG Flo

    Hallo,


    habe mir noch 30 Stk hinzugekauft. Sind also insgesamt 0,5A. Gibt es da vielleicht eine Alternative zu dem Teil von Ebay? Ich wollte eigentlich nichts "nacktes" weil ich sonst ja noch ein Gehäuse kaufen müsste und und und. Wäre top wenns schon plug n play wäre. Wäre jetzt auch nicht schlimm wenn ich eine LED weglassen müsste.


    Habe garnicht gesehen, dass die KSQ so eine hohe Dropspannung hat. Die Teile von Buck sind da dann ja Luxus.


    EDIT:


    HABE soeben storniert, da die Superflux in der Tat effizienter sind. Habe eine kurze Email geschickt, sollte ja ausreichen mit Produktangabe und meiner Email, sowie Datum, oder? Die zu bauende Lampe soll ja ein Leben lang halten wenn möglich. LED-Tech.de bietet nur leider keine Nichia Superflux in warm weiß an. Habt ihr Quellen für diese? (China ist auch OK, so dringend ist der Lampenbau nicht).


    1W gehen wegen Lampenbau nicht. Endlighten wird genutzt, da sehen dann dicke Kühler an der Seite echt bescheiden aus :)


    MfG Flo

    Hallo Zusammen,


    habe soeben 20x diese 0,5 Watt PowerLEDS in warm weiß ergattert für 0,89€ Stk. und zwei Mal die 100mA 38V KSQ. Ich habe schon seit längeren darüber nachgedacht mir diese Kombi zu kaufen, aber habe bislang nie zugeschlagen, weil ich kein passendes Netzteil dafür gefunden habe. Habt ihr einen Tipp? Sollte am besten recht flach sein, damit es in eine flache Lampe passt.


    Sollte doch hinhauen mit der Kombi, oder? Die Vf bei 100mA ist ja laut Datenblatt 34V. Geschaltet werden sollen die KSQs parallel an das NT und von dort aus 10 LEDs in Reihe.


    MfG FLo

    Hast du keinerleich Bilder des Objektes? Weil 540W LED ist schon Flutlichthelligkeit vor allem in einer höheren Temperatur als 4000K kommt es einem peitschend vor, auch wenn man nicht direkt hineinsieht. (von meinem Eindruck ausgehend natürlich).


    EDIT: hat sich gleichzeitig im Post davor geklärt :thumbup:


    Wirst du auch nur aktiv gekühlt hinbekommen bei den kleinen Kühlflächen.

    Hi,


    ja ist aber auch eigentlich klar, Wellenlängen - technisch gesehen, Physikunterricht-erinnernd ^^


    Interessant fänd ich die Konstruktion wenn man ca 20cm breite, ca. 5mm dicke und 1,80m lange Stücke vom Endlichten nehmen würde und diese mit der kurzen Seite senkrecht zur Decke enbringen würde, sodass auf beiden Seiten das Licht von den großen 20cm*180cm Flächen abgegeben werden kann.


    Weiß dann nur nicht, ob es auch nötig wäre das Endlighten Panel auch von unten noch zu beleuchten, oder ob eine Anbringen von LEDs zwischen Decke und Panel genug Helligkeit auf die Fläche bringen würden. Simon, wie schätzt du das ein?


    MfG Flo

    Zitat

    ja runden Punkte sollen die LED´s werden. --- ist ein Bodenpodest

    Dann kennzeichne doch mal die Farben per Legende und man kann mit viel Mühe auch ein Bodenpodest erkennen. Momentan siehts nämlich so aus wie die Lego-Feuerwehrstation meines Patenkindes. :rolleyes: Ich bin ja auch neu in Dingen Elektrotechnik, aber wenn mir geholfen werden soll, dann Rücke ich mit Informationen heraus, die NICHT-EINGEWEIHTEN Sinn ergeben. ;)

    Hi Simon,


    Ich hätte schon auf den Abstrahlwinkel getippt, da dieser ja nun nicht nur, durchscnittliche 15° hat, sondern 2* 180° (also "volle" Ausnutzung des von der LED abgegebenen Lichts). Wenn Evonik sich dann noch ihren eignen Abstrahlwinkel als Grundlage nimmt, dann kommen die schon auf einen Helligkeitsgewinn von 250%.
    "Traue niemals einer Statistik die du nicht selbst erstellt (gefälscht) hast, Florian" hat mein Lehrer mir zu meiner Schulzeit immer wieder erzählt.


    MfG Flo

    Hallo Zusammen,


    muss nochmal kurz korrigieren:

    Zitat

    ersten Versuche mal mit Cloudy und Shade testen

    Mumpitz, das sind wieder nur Halbautomatiken, welche nicht die gesamten Möglichkeiten zum Weißabgleich (Automatik Modus) nutzen, sondern eben erst ab dem leicht bläulichen Bereich. Aber diese ist eben auch variabel und damit zu "testen" macht keinen Sinn, wenn man hinterher sowieso auf eine feste Kelvin-Einstellung zurückgreifen wird. Die "vordefinierte Werte" sind eben nicht das Optimum, was man aus einer DSLR herausquetschen kann.
    Im übrigen hat eine Glühlampe den besten Farbwiedergabeindex (CRI fast immer 100) und von diesem sollte man schon ausgehen wenn man die Farben einiger bunten Fotos einer Wand vergleicht. Es ist dann im Vergleich zum Glühobst nun mal so; die Farbwiedergabe von LEDs ist schäbbig.


    So nebenbei erwähnt:
    Meine Traum DSLR hat den M-Modus, einen manuellen Farbabgleich, Spiegelvorauslösung und eine Vorauswahl des wahrscheinlichen Kelvinbereichs der Fotoszene, dann sieht man wenigstens ob ich einen Fehler gemacht habe oder eben wieder mal die Halbautomatik X(

    Zitat

    Gibts eigentlich eine "Norm" mit welchen Einstellungen

    Ja, gibt es. Du nimmst für eine exakte FARBWIEDERGABE einfach mal eine Glühlampe und eine normale Graukarte (Fotofachhandel). Dann machst du einen weißabgleich mit der Karte (schlag im Handbuch deiner Cam nach) und diesen Wert nutzt du dann um beide Farbwiedergaben zu vergleichen.


    Etwas anders ist noch M-Modus! somit feste Belichtung und feste Blende, sonst vergleicht deine Kamera die Fotoszene mit tausenden von Vorgaben des Halb- oder Vollautomatikmodus, Feste Vorwahl der Kelvinzahl (nimm eine, mach ein Foto, schau ob die Farben der Realität entsprechen, verändere die Farbtemperatur ggf. bis dies eintritt), und eine feste ISO Einstellung. Rabumms sollte es mit einem recht neutralen Test auch funktionieren. Solltest dabei aber angeben von welcher Farbtemperatur du in deinem Raum letztendlich ausgegangen bist.


    Hoffe das war einigermaßen verständlich.

    Hallo,


    Snowfly
    Ich finde einfach, dass durch aufkleben einer Spigelfolie der Witz verloren geht. Ich habe leider eine Endlighten Einheit noch nicht in Aktion gesehen, kann mir aber vorstellen, dass es durch die Anbringung von einer HighPower Led deutlich an RELATIVER Leuchtkraft verliert und nicht mehr so den ursprünglichen Charme beibehält. Kannst ja mal Simon bitten eine High Power LED neben seine Küchenleuchte zu halten und seinen Eindruck zu schildern oder ein Foto zu machen.


    orca
    vielleicht meinen die 250 Prozent besser im Gegensatz zu der normalen LED. Wobei die sich hierbei wahrscheinlich auf den Abstrahlungswinkel beziehen werden, denn der Witz an den Plexis ist ja, dass das Licht umgeleitet wird.

    Hallo Snowfly,


    zur optimalen Ausnutzung des Lichts kommt es dann aber auch nicht, da auch 50% des Lichts dann nach oben an die Decke gestrahlt wird. Da es auf dem Foto so aussieht, als wäre das Lampengerüst direkt an die Decke verschraubt geht also echt ne Menge an Lichtleistung weg. Hat Orca schon klug gemacht, dass er dem Licht die "Möglichkeit" gegeben hat sich nach auftreffen auf die Decke unseren Sichtverhältnissen wieder nützlich zu machen, indem er die Lampe an Stahlseilen aufgehangen hat.


    MFG Flo