Beiträge von Hamburgtech

    Danke für die Rückmeldung ;-)


    Wäre ja noch immer eine Option solche Snowboards zu verkaufen, wenn man das professionell machen will, dann muss man das eh etwas anders anstellen ;-)
    Es gibt sogar ein paar Jungs die LED-Snowboards bauen und verkaufen in Deutschland. Aber leider bauen die nur einfarbige LED-Snowboards: Weiß, Grün, Rot oder
    Blau. Das war mir dann doch zu langweilig, RGB wäre da schon besser. Aber wenn man es eh selber macht, dann doch gleich digital RGB :P Dann kann man
    ein paar Animationen drüber laufen lassen.


    Nächsten Winter geht es auf jeden Fall nochmal auf den Berg damit :thumbup:

    Hm... sonst bestelle ich mir noch mal genau die gleichen wie Du sie hast und die andere steuer ich dann einfach mit dem Raspi an.
    Die ca. 20 EUR machen den Kohl dann auch nicht mehr fett.... :-P


    Die großen scheinen alle 1/16 zu sein. Könnte man die Software nicht abändern? Oder schafft die verwendete Hardware das nicht?


    Den Blog habe ich ca. zur Hälfte gelesen, aber den Teil anscheinend nicht :S


    PS: Fühle mich schon wie der letzte Noob ^_^


    Danke und Gruß!

    Vielleicht sowas rein in die Box: http://bit.ly/23rc9xB (Link war zu lang) dann fast ziemlich direkt darüber eine 3mm matte Plexiglasplatte und eine zweite direkt unter dein Poster.
    Obwohl zwei Platten auch nicht günstig werden bei der Größe ;-) Aber vielleicht könnte man auch einfach nur einen matten Stoff als Diffusor über die LEDs spannen.
    Ich mache bald so etwas ähnliches und habe damit etwas herumexperimentiert, wenn eine matte Platte ziemlich dicht an den LEDs ist, dann ergibt das auf einer zweiten
    Platte, die wieder ein paar Zentimeter von der ersten entfernt ist, eine ziemlich homogene Ausleuchtung.


    Ich würde dir in jedem Fall empfehlen, die ganze Box mit spiegelnder Folie auszukleben oder mindestens weiß anzumalen.

    Hallo Leute,


    ich habe mir einen lang gehegten Traum erfüllt und mir ein Snowboard mit LEDs in der Unterseite gebaut.
    Beziehungsweise in ein bestehendes Snowboard die LEDs eingebaut ;-)


    Tagsüber sieht man davon so gut wie nichts, aber wenn es dunkel wird, dann sieht es einfach nur gut aus.


    In die Unterseite des Snowboards wurde mit Hilfe einer Oberfräse hineingefräst, dann wurden WS2812B LED Stripes hineingeklebt.
    An die Stripes wurden Kabel angelötet, anschließend wurden die Stripes mit Epoxidharz eingegossen.
    Das Epoxidharz wurde mit speziellem Snowboardbelag versiegelt. Angesteuert werden die LEDs von zwei Arduino nano die,
    auf zwei SD-Karten abgespeicherte, Glediator Animationen abspielen. Versorgt wird das ganze mit einer Powerbank von Anker,
    diese liefert 5 Volt und maximal 4,8 Ampere, davon 2,4 Ampere auf jedem der zwei USB-Anschlüsse. Die Elektronik befindet sich
    in einer wasserdichten Box auf der Oberseite. Auf jeder Seite sitzen 34 LEDs, also insgesamt 68 Stück.



    Von dem Test des Snowboards gibt es ein Video (Snowboard bei Nacht ist bei 3:25):




    Falls sich jemand für den Bau interessieren sollte, den gibt es auch mit kleiner Erläuterung auf English:




    Das ganze hat viel Spaß gemacht und ich glaube bis zum nächsten Winter werde ich noch etwas daran arbeiten.
    Ich könnte mir Beschleunigungssensoren vorstellen, die Einfluss auf die Animationen haben oder GPS womit die
    Geschwindigkeit ermittelt wird und ebenfalls die Farben beeinflusst etc.
    Die Baukosten lagen mit gebrauchtem Snowboard von Ebay und neuen Bindungen bei ca. 250 Euro.


    Ich freue mich über Euer Feedback und Anregungen ;-)

    Moin,


    zu Teensy und Octo gibt es aber eine top Dokumentation online, ich denke,
    wenn Du Dir die mal richtig einverleibst, dann solltest Du keine Probleme
    haben die Daten auf Deine Stripes/Kanäle zu verteilen.


    Einfach hartnäckig dranbleiben, irgendwann läuft es bestimmt!

    Hallo ;-)


    Vielen Dank saw0 :thumbup:


    Die ist dazu da, damit Du easy ein Sketch hochladen kannst. Wenn Du aber seriell Daten schicken willst, dann ist sie ein Problem.
    Ergo sie muss weg, bis du wieder ein Sketch hochladen willst -> Schalter anlöten oder einfach manuell Reset drücken im richtigen Moment beim Upload -> kein Schalter einlöten.


    Gruß Nils

    Hm, habe mir den Code mal angesehen, der sollte ja eigentlich mit Glediator laufen, kenne mich mit dem Octo Lib aber nicht wirklich aus.
    Ist denn alles genau so angeschlossen wie vom Sketch gefordert?


    Frag sonst noch mal den User "Seddi" von dem stammt "Jinx!". Obwohl der wohl wahrscheinlich auch noch nicht mit dem Octo gearbeitet hat ?(


    Da ich selber noch kein Teensy habe, kann ich den Code leider nicht testen -.-

    Moin, ich denke mal dein Problem ist, dass der Glediator Sketch den Teensy mit ziemlich sehr großer Sicherheit nicht unterstützt ;-)
    Aber Dein Projekt finde ich erstmal mega cool, brauche noch mehr Bilder und ein Video ;-)


    Die LED beim Teensy/Arduino blinkt immer wenn Seriell Daten kommen, auch wenn das Teil kein Plan hat, was es damit anfangen soll ;-)
    Ist also eher ein hardwareseitiges Blinken und kein Grund zur Freude :P


    Aber ich denke dies hier könnte Dir weiter helfen:
    https://github.com/RanzQ/seria…ster/GlediatorFastled.ino


    Dafür musst Du aber die FastLED Library laden und installieren. Sollte eigentlich kein Problem sein, falls doch frag gerne nach.
    Wäre sehr cool, wenn Du den Bau nochmal etwas näher dokumentierst, will dieses Jahr auch noch was mit dem Teensy und massig LEDs starten :D


    Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.


    Gruß Nils

    Ich würde die LEDs auch seitlich anbringen, so dass sie in Richtung Glasmitte leuchten. Dann allerdings hinter Glas und LEDs, also Quasi an der Wandseite, noch eine Spiegelfolie anbringen,
    die dann noch ein bisschen Licht in Richtung Glas reflektiert. 2cm zur Wand ist aber wirklich knapp, mit 4-5cm hättest du schon ein deutlich besseres Ergebnis.

    Das mit der Druckempfindlichkeit habe ich auch schon mal bei Stripes festgestellt, Ich denke das sind schlechte Lötstellen oder Schwachstellen in den Leiterbahnen.
    Wenn Du wirklich die vollen 8m brauchst dann wäre vielleicht ein Verstärker in der Mitte möglich. Ein Transistor, der das Signal einfach noch mal verstärkt, natürlich bräuchte der auch noch mal seinen Strom. Und dann schön dick Schrumpfschlauch um alles rum ;-)


    Eine weitere Möglichkeit wäre es, wenn Du in deinem Koffer das Signal dass aus deiner Platine kommt, mit einem Transistor verstärkst auf eine leicht höhere Spannung und dann vor den LED Stripe einen Vorwiderstand schaltest. Vielleicht könnten aber auch zusätzliche Kondensatoren zwischen +5V und Masse helfen. Aber zu diesem Thema gibt es bestimmt noch einige Expertenmeinungen hier im Forum. Frag am besten mal Pesi, der kennt sich gut aus mit Bühnentechnik.


    Ich hoffe es läuft bald, so wie Du es dir vorgestellt hast ;)