Beiträge von iyurael

    Hey Pesi,


    jetzt muss ich mich doch glatt noch rechtfertigen:


    Alles kam schon oft vor: Moeglich, aber ich habe wirklich viel gegoogelt und versucht erst alles selbst beizubringen und nur gefragt, wenn ich echt nicht weiterkam.
    Was ich bis dato suchte und versuchte habe ich meist mit angegeben, um dem Vorwurft "googel" zu entgehen.


    Zitat

    dass es nen Unterschied macht, ob man "von oben" auf den Stecker schaut, oder von der Lötseite....?


    Jap, den Fehler hatte ich gemacht. Ich glaube auf Seite 4 habe ich davon berichtet ;)


    Mosi = Mosi
    Miso = Miso
    Nein, das ist wirklich nicht schwer, und gerade weil das ja richtig war, wunderte ich mich, dass es nicht funktionierte.


    Der Grund weshalb es nicht funktionierte ist nun klar. Es lag an PonyProg. Habe es nun mit MyAVRWorkpad probiert und es hat funktioniert.
    So bekannt kann das PonyProg / USB Problem nicht sein, sonst haette ich schon eher davon gelesen / waere eher darauf hingewiesen worden.


    Nein, ich habe keinen Megathread im 2. Forum.
    Das ist ein Forum genau auf AVR ausgerichtet, darum dachte ich, dass ich dort vielleicht schneller auf meinen Fehler hingewiesen werde.
    Glaub mir, ich fuehle mich auch nicht wohl einen 2. Thread zu einem Thema aufgemacht zu haben, aber es hat funktioniert :)


    Den Plan habe ich übrigens mit TinyCad gezeichnet. Ich bin wie gesagt noch ziemlicher Anfänger und werde das alles schon noch lernen :)


    Ich denke, da ich nun genug zu tun haben werde mit C / Assembler lernen und rumprobieren, kann der Thread zugemacht werden.
    Demnächst kommen hoffentlich schneller lösbare Probleme und wer weiß, vielleicht komme ich soweit, dass ich selbst mal wem helfen kann bei Anfängerproblemen.


    Auf jeden Fall vielen Dank an alle, die mir hier geholfen haben, ihr hattet echt viel Geduld und das ist in den meisten Foren die ich kenne mittlerweile leider nicht mehr so.


    Gruß,
    iyurael

    Danke für den Link LED-Freak,
    jedoch habe ich schon viel gegoogelt und auch schon viel probiert und nichts funktioniert.


    Deeswegen hoffte ich auf ein Bild / Schaltung von genau seiner Anbringung des ISPs an den MC, da dort nichts von Widerständen, Quarzen oder Kondensatoren steht.


    Edit: In einem anderen Forum wurde mir gesagt, dass PonyProg teilweise bei USB nicht funktioniert.
    Ich habe es nun mit "MyAVRWorkpad Demo" probiert und es hat funktioniert.
    Ich konnte den MC beschreiben! :)

    Zitat

    ISP ist ein InSystemProgrammer - man führt in seiner Schaltung lediglich die 5 o.g. Pins auf einem praktischen Stecker raus


    Wäre es möglich, dass mit einem Bild oder einer Schaltung zu zeigen?
    Das ist nämlich der Punkt an dem ich hänge.
    Ich habe im TalkTalkTalk Forum einen Thread dazu, aber ein Bild hier wuerde mir genuegen denke ich:)


    Auf jeden Fall vielen Dank fuer dein Tutorial, ich habe zwar einen isp Adapter, aber sobald ich ein altes Kabel finde, werde ich auch das mal probieren, das ist so schoen einfach beschrieben*g*


    Gruß,
    iYurael

    Faheus: Sicherlich sinnvoll, habe jedoch, des Geldes wegen, erstmal ein paar einzelne gekauft.



    @all:
    So sieht meine Schaltung momentan auf dem Steckbrett aus.
    Es funktioniert nicht.
    Meine derzeitige Schaltung


    Was mache ich falsch? Ich moechte endlich weiter kommen, aber...wo ist der Fehler?


    Danke,
    iyurael



    Edit: Wieso wurde es in den TalkTalkTalk Bereich verschoben?
    (Nicht das es mich stoert, ich bin nur neugierig)


    Edit2: In einem anderen Forum wurde mir gesagt, dass PonyProg ueber USB oftmals nicht funktioniert.

    Hmpf, ich hab's befürchtet :(
    Naja, dann wird wohl nochmal ein bisschen was nachbestellt werden muessen.
    Das gute: Dann kann ich gleich ic-Halter mitbestellen und das ganze um einiges sauberer hinbekommen :)
    Ich habe zwar ein paar Widerstände, aber ich moechte nur sehr sehr ungern 47*100Ohm in Reihe löten*gg*


    Werde mir dann erstmal eine Aufbewahrung fuer LEDs und Widerstände überlegen und diese schoen zusammen bauen :)

    Es funktioniert nicht.
    Ich verstehe es nicht.
    Wenn ich das Netzteil einstecke leuchtet sogar der ISP, es kann also nicht alles falsch sein.
    Ich habe gerade nochmal alles neu gesteckt, sehr sicher, dass es richtig gesteckt ist.


    Loetstellen nochmal angeschaut, alles was zusammengelötet sein soll, ist auch zusammen gelötet.
    Einzig, ich habe nur einen 100Ohm Widerstand, kann es daran liegen?

    Okay, ich glaube, ich habe den Fehler.
    Und wenn das der Fehler ist, beiße ich mir in den Hintern!


    Also:
    Auf dem Bild des Adapters, ist eine Einkerbung.
    Auf dem Kabel das entsprechende Gegenstueck.
    Dieses Gegenstueck, ist auf beiden Seiten andersrum angebracht, dementsprechend muessen die Verbindungen im innern auch anders sein auf beiden Seiten.
    Ich habe jedoch "oben rechts" = "oben rechts" genommen.
    Habe das also falsch in das USB Teil gesteckt, denke ich.


    Ich werde das gleich / morgen nochmal aendern und hoffen, dass es daran lag.
    Aber bis hier hin bin ich schonmal stolz drauf, ein wenig gelötet zu haben und das ganze gar nicht mal sooo verpfuscht aussieht :)


    Edit: oh man, ich fass es nicht, dass es echt daran liegen koennte*g*
    Morgen auf jeden Fall mal genauere Infos suchen, was diese ganzen Abkuerzungen zu bedeuten haben.

    Ah, ich glaube das verstehe ich sogar.
    Also, das ist wie, als wuerde ich 1 Kabel an jedes Ende einer Batterie halten und dann die Kabel zusammenfuehren, ohne dass etwas dazwischen ist.
    Ist doch aehnlich, wenn ich die Schaltung so betrachte, oder?


    Also, auch wenn das gleich nicht klappt, immerhin verstehe ich nun ein wenig mehr was den Schaltplan, und somit vielleicht auch weitere
    Schaltpläne angeht :)

    Okay, das beruhigt mich schonmal etwas*g*
    Das mit dem Pullup habe ich noch nicht ganz verstanden, werde ich aber nachlesen, also dazu erstmal nichts.


    Was mich eher interessiert: Wieso ueberhaupt ein Widerstand dahin?
    Es sind beides 5 Volt Geräte, ich habe 5 Volt Stromquellen, da kann doch gar nichts passieren?


    Werde es dann gleich probieren :)

    Okay, den Reset habe ich noch nicht verbunden.
    Aus einem anderen Forum:

    Zitat

    5) den ISP-Pin 5 (RESET) mit µC-Pin 1 (RESET) und über einen
    10k-Widerstand mit dem +5V des Netzteils


    Wozu denn mit einem 10k(10.000Ohm??)Widerstand? So einen habe ich ziemlich sicher nicht(außer vielleicht auf einem alten Mainboard*g*).
    Dann wuerde ich das gleich auch versuchen, je nachdem ob man den obigen Widerstand braucht(wofuer) oder nicht.


    Beim schreiben, schreibt PonyProg zwar erst, aber dann kommt "write error".
    Beim lesen kommt auch erst eine Fehlermeldung ("Device missing or unknown device"), wenn ich dann jedoch auf
    ignorieren klicke, wird zumindest die Groeße gelesen("Device size 2xxxbyte")


    Ich werde jetzt weiter versuchen Schaltungen zu verstehen bis hier was mit dem 10k Widerstand steht.


    Ich danke euch!
    iYurael



    Edit:
    http://www.mikrocontroller.net…s/f/f6/Mega8_Tutorial.png
    Da wird auch von Reset zu Reset ein Kabel gezogen, und von Reset zu +5V ein 10k Widerstand :(

    Frankie, hier ein Bild der Schaltung. Sorry dafuer, ich hab's einfach nicht drauf mit Paint*g*


    Ich hatte ueberlegt, die jeweiligen Pins noch zu beschriften, jedoch weiß ich nicht was vielleicht wirklich wichtig ist und was nicht, daher hier die Links zu den Datenblaettern:
    Attiny2313 Seite 2
    MySmartUSB Seite 5


    jkunz, da sollte sowas eigentlich nicht noetig sein, ich schaue nochmal nach.
    Ich hoffe stark, dass es nicht noetig sein wird.
    Edit: Braucht man nicht:

    Zitat

    Die hier besprochenen Microcontroller haben alle eine interne Taktquelle - das reicht für erste Versuche voll aus


    Quelle: Microcontroller-Tutorial für Anfänger - Teil I - Grundlagen


    Zitat

    Hast du GND vom ISP auch mit GND vom Netzteil verbunden?


    Nein, da doch der ISP seine eigene Stromversorgung ueber usb hat und nur der Controller Strom vom Netzteil bekommt, dachte ich?

    Danke für den Link Steve, habe jedoch schon oft auf dieser Seite geschaut und kam nicht weiter.


    Jetzt bin ich, glaube ich, durch einen Beitrag in einem anderen Forum weitergekommen.
    Da ich keine "ic-Halter" mitbestellt habe, habe ich direkt gelötet, ich wollte einfach den kleinen Erfolg.


    Was ich gemacht habe:
    Bild1: http://home.arcor.de/sjnrw/usb/usb1.jpg


    Man sieht durch die Platine die Pins des Mikrocontrollers.
    Die obere Reihe sind die Pins 10-20.
    Ich habe die Pins 17,18,19 gelötet und mit den Plaetzen 1,3,4 des mysmartusb_light - 6pin - Kabel gesteckt.
    Pin 20(VSS) habe ich gelötet und mit der Plusseite des 5Volt Netzteils zusammen gelötet.
    Pin 10(GND) habe ich mit dem Minuspol dees 5Volt Netzteils zusammen gelötet.
    http://home.arcor.de/sjnrw/usb/usb2.jpg


    Es stecken nun alle Pins richtig(soweit ich das verstehe), Strom bekommt der MC auch, und mysmartusb bekommt durch den USB Anschluss sowieso Strom.
    Was fehlt denn jetzt noch?


    Weder PonyProg2000 noch Bascom-AVR erkennen den MC, drauf schreiben ist also nicht. Ich waere schon froh, wenn er erkannt wuerde :|


    Vielen Dank fuer eventuelle Hilfen :)

    Deprimierend :(


    Ich habe nun den USB ISP hier und auch 2 Attiny2313 Mikrokontroller.


    Ich dachte, ich lese dann nach, welches die ISP-Pins sind, und stecke diesen in das Kabel welches aus dem USB herauskommt.
    Scheint ja alles gar nicht so einfach zu sein wie ich dachte, nun sieht es naemlich so aus, als braeuchte ich noch einen aufbau, in den das Kabel kommt und der Mikrokontroller damit ich ihn beschreiben kann.


    Zitat


    Du musst lediglich in deiner Schaltung die ISP Pins rausführen und anschließen. Wenn dir das nichts sagt, einfach googlen


    Ich habe danach gegooglet, aber wirklich weitergekommen bin ich dennoch nicht.
    Einsteigerfreundliche Anleitungen gibt es da anscheinend nicht?


    Hier im Forum ist ein Mikrocontroller I + II Tutorial:

    Zitat

    man führt in seiner Schaltung lediglich die 5 o.g. Pins auf einem praktischen Stecker raus und dann kann der Chip beliebig umgeflasht werden


    Es waere also moeglich, diese 5 Pins an draht zu loeten. Den Draht dann in die richtigen Loecher des USB-ISPs stecken und ich kann ihn beschreiben?
    Oder habe ich das auch falsch verstanden?


    Vielen Danke,
    der gerade stark zweifelnde,
    iYurael

    Danke, dass du uns das gezeigt hast.
    Ich habe neulich noch an einen Sternenhimmel im Schlafzimmer gedacht, dachte da allerdings als erstes an die leuchtenden Sticker die man als Kind hatte*g*
    Fuer dein Projekt habe ich noch zu wenig Ahnung, ist aber definitiv ein Ansporn, mit dem man darauf hinarbeiten kann :)

    Oh man, ich bin euch so dankbar!
    Ohne dieses Forum wären meine Versuche wohl längst gescheitert, so habe ich immer noch Spaß dran und die Neugierde wird größer je mehr ich sehe*g*


    Ich habe gerade mal ein paar Preise verglichen(von 4 online Shops) und muss sagen, dass led-tech schon ziemlich guenstig ist.
    Ich habe zwar einen Shop gefunden, der noch guenstiger ist, aber allein wegen den oben erwaehnten Gruenden, werde ich die LEDs und Widerstände bei LED-Tech holen,
    sobald ich genau weiß was ich will*g*
    Bei Conrad z.B. sind sie zwar auch "nur" 2Cent teurer, was aber bei 6Cent und 8Cent schon einen Unterschied macht finde ich.
    Zumal ich mir direkt ein paar mehr leds und Widerstaende kaufen moechte.


    Also, meine Ideen fuer den Einkauf bisher:
    50-100 LEDs gelb
    50-100 LEDs rot
    50-100 LEDs grün
    (Ich hätte blau auch gern, aber die sind zu teuer. Aber das kann man glaube ich auch selbst hinbekommen. Hatte da ein Video gesehen, da hat das wer mit Kleber gemacht).
    Ein paar Kippschalter / Tastschalter, nicht viele, 2-3 zum ausprobieren.


    Brenner und Mikrokontroller, da bin ich mir immer noch nicht sicher welche, moechte aber erstmal keine weiteren Infos, da lese ich erst noch etwas weiter.
    Da hat led-tech leider nichts im Sortiment, daher wäre meine Wahl da: Voelkner, Preis ist so wie bei Conrad, jedoch hat ein Freund da noch einen Gutschein(5€ zwar, aber immerhin, und keine Versandkosten).
    Bei Ebay moechte ich diese Dinge nicht bestellen. Gab es zwar wirklich guenstig, fuer 3,99€ schon, aus Hongkong ohne Versandkosten. Versanddauer bis zu 4 Wochen. Da doch lieber bei einem Laden den ich kenne.


    Was ich auch unbedingt haben moechte ist eine Lochrasterplatine / Experimentierplatine, damit ich nicht alles loeten muss und mit den Schaltungen einfach ausprobieren kann durch stecken.
    Das habe ich doch richtig verstenaden, dass man in 2Loecher + und - (ausgehend von einer Batterie / Netzteil)steckt und angrenzend dann einen Schaltkreis mit LED und Widerständen, oder?


    Wo ich jetzt jedoch sehr unsicher bin und erneut(und sicherlich nicht das letzte mal) eure Hilfe brauche sind die Widerstände.
    Da ich noch kaum Erfahrung habe, weiß ich nicht, was fuer Widerstände ich so brauchen werde.
    Ich denke, ich werde meistens 9/12/16Volt Netzteile / Batterien nutzen.
    Die LEDs die ich bestelle haben: 2.0; 2.1; 2.2 Volt und jeweils 20mA. Das sind die Classic LEDs von Led-Tech
    Da ich noch nicht weiß, was fuer Schalungen ich mache, koennt ihr natuerlich nicht sagen was ich brauche.
    Aber ihr koennt bestimmt Tips geben, was ihr selbst haeufig gebraucht habt am Anfang und was ganz selten vorkam.
    z.B. gehe ich davon aus, dass ich einen 1Ohm Widerstand nicht unbedingt brauchen werde, weil ich Notfalls ein paar Ohm mehr nehme und dafuer etwas weniger Leuchtkraft habe.
    Auch da dachte ich an 50-100Widerstände.


    Falls euch an diesem Bestellgedanken starke Zweifel kommen, dass manche Dinge total unsinnis seien oder etwas wichtiges vergessen wurde, einfach raus damit :)


    Ich danke euch,
    iYurael


    EDIT
    Ich habe mich nun fuer den USB isp entschieden und 2 Attiny MC. Wie das genau funktioniert, werde ich dann noch rausfinden. Soweit ich das verstehe, ist Attiny von der AVR Reihe und dazu gibt es einiges an Infos :)
    Widerstände werde ich nachher noch rausfinden, indem ich mir ein paar Schaltungen ausdenke und schaue, was da häufig an Widerständen vorkommt, damit ich schonmal weiß, in welchem Bereich ich mich so bewege.


    Ich bin gespannt wie weit ich da komme*g*

    So, nun zu einer kleinen Kaufberatung:


    http://www.conrad.de/ce/de/pro…otionareaSearchDetail=005
    2kb Speicher duerfen wohl fuer einen Anfänger, sei er auch noch so amitioniert, ausreichen denke ich, oder?
    Ist auch von Atmel, also wie von dir empfohlen.
    Was ich nicht verstehe ist folgendes:

    Zitat

    Der Befehlssatz umfasst 120 Instruktionen


    Ich dachte, man nutzt eine Programmiersprache dafuer?


    http://www.voelkner.de/product…prog-Mk2-USB-Bausatz.html
    Das wäre ein Brenner, den ich dafuer nutzen kann, oder?
    Gibt es Brenner auch guenstiger?
    Ich habe jetzt nicht soviel Geld, was ich dafuer ausgeben kann.


    Werde uebrigens, wenn ich irgendwas kaufen will, letzendlich erstmal auf led-tech schauen.
    So ein hilfreiches Forum und Versandkostenfreiheit ist schon eine ziemlich gute Werbung :)

    So, jetzt nochmal 1-2h versucht ein wenig was ueber Microkontroller zu erfahren.


    Was ich bisher glaube verstanden zu haben:


    1. Es gibt mehrere Anbiter. AVR und atmega z.B
    2. [Blockierte Grafik: http://www.voelkner.de//products/27050/100-s.gif]
    So sieht ein Microcontroller aus. Die einzelnen "Arme", sind Ausgänge die man
    3. Mit Basic, C, Assembler einzeln ansprechen kann.
    4. Die in einer Sprache geschriebenen Programme werden ueber einen "Brenner" auf den Speicher des Controllers gebrannt.
    5. Diese Programme kann man loeschen und wieder ueberschreiben.



    Soweit glaube ich ist es richtig, oder?
    Ich lese gerade die PDF die hier im Forum auch angepinnt ist:
    http://staff.ltam.lu/feljc/ele…com/BASCOM_Tutorial_1.pdf


    Was fuer mich nicht verständlich ist, ist der Teil mit dem "Brenner"(Programmieradapter).
    Man schließt einen solchen per USB an, und da setzt man den MC dran und dann kopiert man das Programm drauf?
    Dies ist der im Tutorial genannte USB Brenner:
    [Blockierte Grafik: http://shop.ullihome.de/images/10402.jpg]
    Ich kann mir gerade nicht vorstellen, wie ich den MC da dran bekomme.


    Ich werde zwar noch etwas mit Loeten verbringen, ein wenig versch. Schaltungen ausprobieren(dazu ein Steckbrett besorgen) um die Grundlagen zu haben, jedoch bin ich mir sicher, dass ich sehr schnell mehr haben moechte.
    Und fertig programmierte Bauteile moechte ich nicht, ich moechte meine Sachen selber schreiben(das Programmieren an sich stelle ich mir recht leicht vor, da ich ein klein wenig Erfahrung habe. Zwar nicht mit Assembler, aber grundlegendes ist sicher aehnlich).


    Ich werde mal weiterlesen, vielleicht kann ich mir manches auch selber erklären, dann editiere ich es oben, falls noch niemand was schrieb.


    Vielen Dank,
    iYu :)

    Ich schätze du spielst auf meine eigene Sicherheit an?


    Ich hatte aufs Netzteil geschaut, da stand 16V drauf.
    Habe an den Kabeln immer nur was gemacht, also an den offenen stellen, wenn der Stecker draußen war.
    Ich habe viel Respekt / Angst vor Strom, wohl weil keine Erfahrung da ist und man als Kind nur gesagt bekommt: Steckdose tötet,
    deshalb versuche ich schon stark drauf zu achten, moeglichst nichts zu machen was mir zu gefährlich erscheint.
    Und wenn ich unsicher bin, bei fast allem, frage ich(wie man sieht*g*).


    Dennoch danke fuer den Rat, sicherlich kann es nicht schaden immer mal wieder drauf aufmerksam gemacht zu werden.