Beiträge von L4M4

    Um eine 5mm LED zu ersetzen muss man nicht auf große Geschütze setzen - schon so etwas: https://www.led-tech.de/de/OSRAM-Oslon-SSL-80-amber-auf-star ist um ein vielfaches heller, selbst wenn man sie nur niedrig bestromt.


    Für das Geblinke einfach so ein Modul: https://www.ebay.de/itm/132968435286

    und dann beide LEDs in Serie z.B: an so einen Treiber: https://www.ebay.de/itm/272666805320


    Das sollte doch so klappen, auch wenn 350mA relativ viel sind (wegen der Hitzeentwicklung), aber wenn die LEDs nur blinken, sollte das gehen. Selbst wenn die LEDs überhitzen - dann halten sie halt nur 20.000h statt 50.000h ;)

    An der "hohen" Spannung liegt das auf keinen Fall - die könnte noch viel höher sein ohne dass es Probleme geben sollte.


    Wie sind denn die Superflux eingebunden?

    Und interessehalber: Wozu sind die da? Nachtlicht?

    kannst du mal ein Foto von der Verschaltung machen?

    Dass die Dinger sich so aufheizen, dass sie du dampfen beginnen ist ein Zeichen, dass irgendwo ein Kurzschluss sein könnte.


    Die 0,6V Unterschied könnten zu wenig sein - vielleicht wäre es nicht verkehrt, die LEDs anders aufzuteilen oder ein Netzteil mit 15V oder so zu nehmen.

    20W und im Grunde keinerlei Kühlung

    Kein Wunder, dass das Ding das Zeitliche segnet.


    Die 1400 Lumen gelten für die gesamte Lampe, nicht für ein 10W Modul - sehe ich das richtig?


    Dann wäre die Lösung mit dem zurechtgesägten 21xLM301b Modul gleich hell aber deutlichst kühler.


    LT bietet für viele Module Wärmeleitklebepads - wenn du keinen Wärmeleitkleber hast, kannst du die dazukaufen.

    Bei den 21x Modulen kannst du im Grunde auch normalen Kleber verwenden, z.B. Silikon.

    Cossart

    Wenn du ein Becken mit weißen LEDs beleuchtest, aber findest, dass die roten Farben deiner Fische/Garnelen/Pflanzen nicht so recht zur Geltung kommen - was machst du dann? Noch mehr Weiße dazu bringt ja nichts.

    Also muss doch wohl rotes Licht her - wenn auch nicht viel - einfach nur als kleiner extra-boost.

    Das ist ein Konstantstrom-Netzteil mit 9-30 V und 700mA - auch wenn der Aufdruck es erstmal wie ein Konstantspannungsnetzteil aussehen lässt.

    (sehe jetzt erst, dass du das oben schon längst geschrieben hattest...)


    Das ist gut - damit kannst du zwei gekürzte LM301B Module betreiben, oder auch zwei passende Zuschnitte hiervon: https://www.led-tech.de/de/50c…Samsung-LM301B-LEDs-3500k - da hätte ich allerdings wieder Wärmebedenken, v.A. wenn die LED-Elemente so verbaut sind wie oben erkennbar (also Rücken an Rücken mit viel Plastik drum herum)

    Was für ein Netzteil ist denn da dabei?



    Auf dem 3. BIld steht links unten was von 700mA - steht das auch auf dem Netzteil?

    Ein Foto wäre nicht schlecht


    Von der Breite her würde ein 21xLM301b Modul passen, wenn man es etwas kürzt, was aber kein Problem ist.

    Damit wirst du garantiert keine Wärmetechnischen Ausfälle mehr haben - je nach vorhandemen Netzteil bedeutet es aber, dass du nochmal ein paar Euro in ein neues Netzteil investieren müsstest - daher das angefragte Foto.

    Ich hatte eben bis zum Wochenende über dem 54L Becken ein 3000K und ein 5000K Modul - zusammen also grob 4000K - mein Ziel damals.

    Ich bin restlos überzeugt davon - es wirkt nicht mehr so schummri.


    Das 5000K Modul hab ich jetzt über dem Becken, in dem die "schlechten" Orange Sakuras sind - find ich auch klasse, die Lichtfarbe.

    Hab eben für 4 12L Becken 4 6500K Module + eines in Reserve bestellt :D


    Ich kann hier ja nur für die LM301B sprechen - damit habe ich keine Probleme bei Rottönen.

    Und ich bin da sehr kritisch - ich halte und züchte ausschließlich Garnelen aller Farben und möchte natürlich, dass die Farben hervorragend... naja.. hervorragen :D

    Kannst du mit Paint o.Ä. vielleicht mal zeichnen, wie du dir die Platine etwa vorstellst?

    Zur Farbverstärkung würden ja an sich zwei oder drei 5050 RGB LEDs reichen, alternativ je eine farbliche LED in 5630er Bauform.

    High-Power LEDs einzusetzen wäre mit Kanonen auf Spatzen geschossen., andererseits kosten die Osram Oslon nicht besonders viel und haben den selben Footprint wie die LM301B, daher könntest du auch Module nur mit grün und rot bauen, weil in den 6500K schon genug Blau drin ist oder so.


    Wie viele Lumen pro 10x1cm Modul stellst du dir denn eigentlich vor?

    Bei 350 mA kommt die RGB-Star damit auf s∙a∙g∙e∙n∙h∙a∙f∙t∙e 73 Lumen pro Watt.


    Farbige LEDs werden doch nicht mit Lumen, sondern µMol/s verglichen?



    Ich hab erst letztes Wochenende meine ganzen Aquarien bis auf 6 von 21xLM301b 4000K auf 6500K abgeändert - Anfangs sehr ungewohnt, mittlerweile sehr gemocht (deßwegen werden die restlichen bis auf 2 auch noch umgerüstet).

    Bei meinen "größten" Aquarium, einem 54L, hab ich auch ein 5050 RGB Band mit eingebaut (ich bau immer kleine Kammern aus Alu mit Glas davor), damit kann man die farbigen Bewohner schön in Szene setzen und auch Pflanzen sind grüner - allerdings finde ich das wenn ich ehrlich bin überflüssig. Die 6500K Module zeigen sämtliche Farben, ob grün, blau, weiß, orange oder rot ganz wunderbar und nicht irgendwie matschig.


    Ich hab zwar extra ein RGB Band mit sehr vielen LEDs genommen (kaum Platz für die Widerstände zwischen den LEDs), aber man braucht davon nur extrem wenig, damit das Licht noch weiß bleibt und sich nicht farbig einfärbt.



    Je nachdem, was du da vorhast, sind LM301B (vielleicht sogar in CRI90) oder LM561C sicher die besten Möglichkeiten.

    Es gibt bei der LM561 Serie auch die LM561H - das sind LEDs extra für den Pflanzenanbau - vielleicht für dich interessant (wobei die Diagramme von C und H bei 6500K absolut identisch aussehen?).


    Verabschieden würde ich mich von dem 1cm Breite - da bekommst du kaum was drauf.


    Zu den Sunlike: Ich hab ein Becken mit den Nichia NF2W757GT-F1 Optisolis (CRI98) in 5000K beleuchtet - mMn kann man hier ohne weiteres auf die LM301b setzen, es ist nicht so, dass alles viel besser aussieht. Ich hab direkt daneben ein Becken mit LM301b 5000K - daher kann ich da gut vergleichen.

    Hi!


    Wenn du von USB sprichst - meinst du damit ein extra Netzteil oder einen Port am PC/Laptop?

    Wenn extra Netzteil, dann fällt die Strombegrenzung natürlich weg.


    Als Netzteil für eine kleine Leuchte bieten sich Steckernetzteile an - da ist der große Klumpen an der Steckdose und nicht in der Nähe der eigentlichen Lampe.


    Ich würde auf jeden Fall LED Module mit den LM301b darauf nehmen - da bekommt man viel Licht mit nur wenig Wärme.

    LEDs sind deutlich effizienter als z.B. Glühbirnen - aber ganz ohne Hitzeentwicklung geht es auch hier nicht. Die Wärme ist nur zu einem kleinen Teil im Licht vorhanden, daher muss man ab einer bestimmten Leistung kühlen.

    Deine Lampe wird das aber wohl kaum betreffen.


    Vielleicht zwei 4000K oder 5000K Cobra-Module nebeneinander?

    Als KSQ vielleicht so was flaches: https://www.ebay.de/itm/371416477337

    Da hinten dran ein 9-12V Steckernetzteil - vielleicht hast du davon sogar eines über?


    Damit bekommst du dann ~500 Lumen - das dürfte reichen - es sei denn, du willst das Licht zum arbeiten (und wach bleiben), dann sollte man andere Geschütze auffahren.

    Ja sie werden wieder kommen, sie sind derzeit komplett vergriffen.


    Ich finde es etwas übereifrig, Artikel die nur ausverkauft sind, komplett aus dem Shop zu werfen.

    Wieso nicht einfach wie alle anderen Shops - Angebot da lassen, nur den Knopf "In den Warenkorb" weg machen und in rot hinschreiben, dass der Artikel ausverkauft ist?

    Seitlich + Blenden - das sieht dem Zustand, den du erhälst, wenn du die LED-Streifen einfach an die Vorderscheiben-Innenseite klebst verdächtig ähnlich, nur, dass du mehr Licht brauchst weil ein Großteil seitlich aus den Vitrinen austritt. Die BLenden kannst du ja trotzdem anbringen, damit man die unansehnliche Rückseite der Stripes nicht sieht.


    Vorderscheibe innen, rechts und links - das wäre wohl die einfachste und "beste" Lösung.


    Vielleicht wäre so ein Stripe hier was: https://www.aliexpress.com/ite…le-Strip/32878626858.html? ?

    Mit einem passenden Controller oder schlichtweg zwei PWM Dimmern kannst du die Lichtfarbe und -helligkeit einstellen.

    Ist aber nur eine Idee.


    Das Ganze über ein einzelnes NT laufen zu lassen hingegen ist zwar möglich, aber teuer und Kabeltechnisch aufwändig - 27m Stripe saugen eine Menge Strom aus der Steckdose.


    5m von dem oben verlinkten Stripe verbrauchen bis zu 60W - 27m demnach ~325W - selbst mit 24V braucht man da noch ein 14A Netzteil oder eben einige Kleinere.


    Ein etwas schwächerer Stripe wie dieser hier: https://www.aliexpress.com/sto…/1669096_32950646137.html? bräuchte bei 27m immerhin noch ein 10A Netzteil.


    Da wäre zu überlegen, ob ein Netzteil pro Vitrine, das irgendwo unten hinten im Fach liegt und passend angemalt wurde wirklich so schlimm wäre. Macht das ganze auch leichter Veränderbar.



    Eventuell wären zwei einzelne kleine LED-Module ausreichend für deine Zwecke - z.B. die hier: https://www.led-tech.de/de/7x-…15-High-Performance-4000k

    Zwei davon pro Fach in der Vitrine - macht bis zu 840 Lumen - das sollte dicke reichen.


    Ohne Löten wird das ganze viel teurer, wenn auch etwas effizienter: https://www.led-tech.de/de/7x-…Plug-and-Light-Star-4000k



    An deiner Stelle würde ich mir mal einen Stripe kaufen und eine Vitrine damit ausrüsten - Wohnzimmer eher 3000K, Esszimmer 4000K - dann siehst du ja, ob es dir passt oder nicht.


    Ohne Löten ist möglich, aber eher etwas pfuschig und teurer - sicher, dass da nichts geht? :P

    Es gibt bei ebay genug Anbieter, die dir diese Aluprofile passend zuschneiden, damit du dir eine Montagemöglichkeit basteln kannst.


    Alternativ neue Löcher bohren?

    Oder einfach festkleben am Rand