Beiträge von L4M4

    Die Vertiefung ist da, weil das ein "DTP" Platinchen iust - Direct Thermal Path

    Da ist die isolierende Schicht zwischen eigentlichem Kupfer unten und dem Leiterplatten-Kupfer oben entfernt worden, man lötet das Wärmeübertragungspad also direkt auf das untere Material und spart sich den relativ hohen Übergangswiderstand von dem FIberglaszeug dazwischen.


    Je nach Leistung, die du anlegen willst, sehr empfehlenswert. Ist im LED-Taschenlampenbereich seit Jahren Pflicht, wenn man die LED überstromen möchte, ohne, dass sie sich selber auslötet oder stirbt.



    Vergleichbares zu den XHPs... DIe Osram P9 maximal, aber wenn man danach sucht, findet man nur ein COB und nicht die, die ich meine (die hier drin ist: https://1lumen.com/18650-reviews/wuben-e10/)

    Man könnte pro Platine eine KSQ nehmen und dazu ein starkes 24V Netzteil - erhöht nur ven Verkabelungsaufwand.


    Das PWM Signal aus einem TC420 heraus zu holen ist recht einfach und online sehr gut beschrieben. Die zwei Kabel dann in den DIM-Eingang vom Netzteil und fertig.

    FastTech ist von allen Chinashops die ich kenne der schlechteste, das stimmt wohl, aber so einen einfachen Treiber bekommt man sonst nur sehr schwer oder in 5er Packs.

    Die einfachen Treiber die ich von denen habe funktionieren tadellos seit Jahren.


    Einzelne LEDs auf Alu oder Treiber - da ist FT gut dabei, alles andere kauft man besser woanders

    Kommt wie immer bei LEDs auf die Bestromung an.

    Lass die doch einfach mal auf 24V laufen und schau, wie warm sie werden. Selbst, wenn sie sehr warm werden - Feuchträume hört sich sehr nach Bad/Bäder an - da leuchten die ja nicht den ganzen Tag.


    Ich würde im Zweifelsfall eine Strombegrenzung einbauen

    Das liest sich wie ein Fall für ein größeres Netzteil und LED-Streifen mit Widerständen oder Konstantstromquellen darauf.


    Das mit den 100W meint keine LED BIrne, sondern eine LED-Birne die so hell ist wie eine 100W Glühbirne nehme ich an.

    Dann reden wir von ca. 1400 Lumen - das ist mit 3,15m LED Streifen easy zu machen.


    Vielleicht wäre ein Netzteil gut, das man Strombegrenzen kann, dann kannst du die Helligkeit einstellen und erstmal etwas mehr einbauen - durch die in direkte Beleuchtung nach oben geht einiges an Licht flöten.


    Je nachdem, was du bereit bist, auszugeben:

    https://shop.led-studien.de/de…leds-m-1500lm-m-24v-cri90 oder andere von da

    https://www.aliexpress.com/item/32855114643.html?

    https://www.aliexpress.com/item/32923027176.html?

    https://www.aliexpress.com/item/32656610359.html?

    Oder natürlich andere die du auswählst - nur bitte nix von Conrad :D

    Vorgeplänkel:


    ...also würde ich das gerne so machen, dass der Arduino das PWM Signal auf 100% macht, wenn ich einen Schalter umlege - nur wie?


    Es geht nur um einen Pin (gerne aber auch alle 3), der danach aber wieder in das Programm fällt, das nicht unterbrochen werden soll.


    Also, in 3s Schritten von 0 auf Stufe 70 hoch - das sind meine 400 Lumen

    Wenn ich den Schalter aktiviere, von 70 auf 255, wenn ich ihn deaktiviere wieder auf 70.

    Wenn das nicht geht und das Programm neu starten muss, ist das an sich auch kein Ding. dauert ja nur 3 Minuten bis die vollen 400 Lm wieder erreicht sind. Wär nur schön, wenns nicht so wär.


    Das Programm das ich bisher benutze:


    So gut ich in allem Handwerklichem bin, so miserabel bin ich bei so theroetischem Gedönse... Fluch und Segen...

    Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte!

    Vorweg: Während ich den Post geschrieben habe, bin ich auf die logische und sehr einfache Lösung gekommen - aber ich hab mir gedacht, weil hier eh nix los ist, bekommt vielleicht der ein oder andere eine Idee. Ich selber musste lange nach einer Stablampe mit 5630er LEDs suchen.




    Antwort: Ja, so:

    https://up.picr.de/35997006qx.jpg


    Den Widerstand oben links sollte man wohl mit einer stärkeren Variante ersetzen, wenn man die beiden Kanäle zusammenschaltet, was ich aber erstmal nicht machen werde, mir geht es eher um zwei verschiedene Weiß-Lichtfarben

    Ceranfeld oder halt diese Eisenplatten werden wohl das einfachste sein - hat man ja quasi immer zur Verfügung.

    Heißluft geht auch, da rate ich aber dazu, das Board von unten zu erhitzen, sonst schmelzen die LED-Gehäuse.


    Etwas Flussmittel hilft bei diesem Vorhaben sehr!

    Die in eine Verteilerdose und als Kabeldurchführungen Kabelverschraubungen für jedes Kabel eine und du hast auch deine Wasserdichtheit. Du willst das ja nicht unter Wasser betreiben ;)


    Nunjaaaa.....

    Die 3 Pumpen ersetzen eine einzelne Pumpe, mit der ich Wasser bei meinen Aquarien wechsle. Das geht mit einer der Pumpen schon gut schnell, aber da geht noch was :D


    Also, es ist nicht nur erhöhte Luftfeuchtigkeit, sondern die Verbindung kann schonmal direkt ins Wasser gelangen.


    Überlege derzeit, ob ich nicht einfach normal mit Kabeln verlängere und dann einen Kabelschlauch oder sowas drüber mache - wenn überhaupt - und mit Kabelbindern befestige

    Ich hab nur woanders 2 12V Pumpen gleicher Bauart im Einsatz und hab die Kabel da einzeln verlängert - in den 4 Kabeln verheddert sich alles, was nur irgendwie in den Dunstkreis kommt, weil ich die Pumpen einmal die Woche in einen Behälter rein und später am Tag wieder raus nehme.

    Kennt jemand einen Wasserdichten Verbinder, mit dem ich 3 Kabel zusammenfügen kann und danach nurnoch eines habe?


    Hab 3 24v Wasserpumpen mit leider zu kurzen Kabeln für meinen Verwendungszweck und will mir den Kabelsalat sparen

    Also, wenn der Fokus verstellbar ist, dann kannst du da viele LEDs rein bauen und es dann passend einstellen.


    Kauf dir doch einfach eine billige XM-L2 und probier aus, wie das wird.

    Zum Testen kannst du auch gerne eine alte LED von mir haben, hab noch Haufenweise XM-L der ersten Generation hier.

    Ist aber glaube ich nicht 1:1 die Gleiche

    Diese Gehäuse wurden damals deutlich seltener als die viereckigen, die es heute noch gibt, verwendet, aber man hat auch da alles mögliche reingestopft.


    Bei der defekten LED ist in der Mitte irgendwas rundes abgebrannt, die bei Amazon hat das typische 3x3 Raster wie es so viele China-10W-LEDs haben

    Diese Art von LED hab ich schon lange nicht mehr gesehen, auch bei ebay, DX, BangGood oder AliExpress finde ich sie nicht.


    Wird das Licht per Linse fokussiert?

    Wenn nein, dann könnte man auch eine andere LED, z.B. ein leicht größeres COB oder eine Cree XHP50.2 einsetzen.


    Wenn die CHinesen "30W" schreiben, ist das maximal eine 20W LED mit 1400-1500 Lumen, daher musst du nicht auf 30W gehen, da reichen 15 oder 20 auch dicke aus.