Beiträge von L4M4

    Hello!


    24V Netzteil

    24V LED-Strip

    Ausreichend LED-Alu-Profil

    Geduld, Säge, Geduld, Feile und vor Allem Geduld.


    An sich ist da nichts Besonderes bei, paar Profile zurechtschneiden und passend verkleben - aber ob das Endergebnis so ist wie du es dir erwartest ist natürlich eine andere Frage.

    Na welch ein Glück, dass ich das Kabel, das zur 2. Fassung geht abgeschnitten habe.

    Hoffentlich tritt mir das KSK nicht die Türe ein.

    DIe Kabel sind übrigens verkupfertes Alu - spielt für mich keine Rolle, weil die Stromführenden Kabel bei mir eh nur 10cm lang sind und auch sonst macht das wohl kaum einen Unterschied bei LED-Röhren

    Leicht an der Decke verstecken lässt sich dieses Netzteil: https://www.aliexpress.com/item/32719721303.html

    Als Stripes eher sowas: https://shop.led-studien.de/de…barer-farbtemperatur-24v1 oder https://www.aliexpress.com/item/32924859007.html


    Die Wattangabe bei China-Stripes ist oft ein deutlich nach oben gerundeter Wert, weil viele Käufer nach wie vor glauben, dass mehr Watt = heller ist.


    Bei 2 Netzteilen hättest du den Vorteil, dass du die Lampenringe per normalem Lichtschalter steuern kannst, bei einem Einzelnen Netzteil musst du das per Äpp machen oder Wifi-Schalter nachrüsten.

    Und falls wer eine billige T8 Halterung benötigt, ich hab scheinbar welche gefunden: https://www.ledkia.com/de/948-kaufen-regletas-led

    Der Laden ist scheinbar in Spanien, aber der Versand ist trotzdem nur 6,66€, scheinbar bringt Satan selbst die Ware vorbei :D

    Kurze Rückmeldung: Die Fassungen sind heute angekommen, versendet aus Spanien mit DPD

    Sind nur für LED-Röhren, es ist kein Starter vorgesehen. Ob einseitig oder beidseitig gespeist ist egal, es ist alles vorbereitet.

    Der LED Markt ist wirklich merkwürdig.

    Auf der einen Seite gibt es immer neue Entwicklungen jenseits der 200lm/W Marke, andererseits kommt davon in der Realität der normalen Verbraucher quasi nichts an.

    Im Aquaristikbereich wird oft genug immernoch uraltes Zeug mit unter 100lm/W verbaut.


    Ich denke, der beste Kompromiss aus Preis und Effizienz sind derzeit die SubstiTUBE UO. 165lm/W offenbar nach der Abdeckung und nicht reine LED-Leistung ist doch alles andere als schlecht, v.A. für den Preis.


    Und falls wer eine billige T8 Halterung benötigt, ich hab scheinbar welche gefunden: https://www.ledkia.com/de/948-kaufen-regletas-led

    Der Laden ist scheinbar in Spanien, aber der Versand ist trotzdem nur 6,66€, scheinbar bringt Satan selbst die Ware vorbei :D

    Mag sein, dass der Preisunterschied bei 120cm 4€ ist, bei 150cm, die ich brauche, sind es 11€.

    Und wenn es mir nur um den Preis ginge, würde ich gar keine Röhre kaufen, ich hab so viele LEDs hier, damit könnte ich den Raum 50 mal beleuchten. ;)


    Der Aufpreis von 11€ pro Röhre ist mir der geringere Verbrauch von 0,9W auf 3700 Lumen bei der 150cm Variante nicht wert, das meinte ich.

    Danke für die Antwort!


    Leider ist die Röhre doppelt so teuer wie die Substitube:

    https://www.led-centrum.de/pro…00lm-glas.html&no_boost=1

    https://www.led-centrum.de/LED…-150cm/8718696731567.html


    So viel ist mir das dann doch nicht wert.

    Ich werde wohl den Raum an sich mit 4000K, die Arbeitsfläche aber mit 6500K beleuchten, je 2 Röhren, da macht sich das schon bemerkbar ob nun 40 oder 80€ - vor Allem, wenn man voraussichtlich 3 Monate lang doppelt Miete in der teuersten Region Deutschlands zahlen darf...

    Tagchen!


    Ich hab ab nächsten Monat eine deutlich größere Wohnung und endlich ein eigenes Zimmer für die Werkstatt.

    Die will natürlich auch beleuchtet werde, der Einfachheit halber würde ich zu T8 LED Röhren zurückgreifen.


    Leider habe ich keinerlei Übersicht gefunden, welche Röhre mir die höchsten Lumen pro Watt schenkt, "effizient" steht bei allen dabei, ob 80lm/W oder 160...


    Weil Arbeitsplatz nehme ich 6500K - <6000K wäre mir lieber, scheint es aber nicht zu geben.

    Die "Osram SubstiTUBE Advanced UO" hat bei 6500K 165 Lumen pro Watt - aber ich frage mich, ob es da nicht schon mehr fürs Watt gibt...


    Dankesön!

    Frag doch mal einen Glaser, ob er dir 3 Streifen zu je 50cm in der Breite schneiden kann - Glas kann man wunderbar mit Alu verkleben (Silikon), dann ist das auch ernsthaft dicht.


    Ich hatte das Problem auch und konnte es nicht lösen.

    Mein Umweg war dann, LED Strahler umzubauen und zu verwenden - bei mir geht es aber nur um 54l Becken und 12 LEDs die ich pro Strahler getauscht habe...

    Mit den Square 50 Modulen könnte das auch für dein Becken ein Lösungsweg sein: https://www.led-tech.de/de/49x…ng-LM301B-Square-50-5700k



    Plexiglas in der Breite könntest du sägen, indem du es zwischen zwei Bretter klemmst - auch hier würden 3 Elemente zu je 50cm deutlich helfen, das zu realisieren.

    Verkäufer anschreiben und dann wohl zurücksenden

    Die Fernbedienung hat eine Batterie drin?

    Manchmal sind da auch so kleine Plastikschutzteile, die man vor dem Benutzen rausziehen muss, wenn denn Knopfzellen verbaut sind.

    Zum einen sind diese LEDs dort stark überteuert - fürs selbe Geld bekommst du direkt in China die 10-fache Menge.

    Siehe z.B. https://www.aliexpress.com/item/32819927919.html


    Zum anderen sind das LEDs die für heutige Standards sehr ineffizient sind.

    Mit einem fertigen Modul von LED-Tech sparst du dir viel Arbeit und hast am Ende dennoch ein Produkt, das deutlich besser ist als irgendwas, was du aus diesen China-LEDs zusammenschrauben kannst - und wenn du die LEDs von dem ebay Händler nehmen würdest, zahlst du auch noch mehr dafür (25€ LEDs, dazu Kühlung, Lüfter und Netzteil).

    z.B. https://www.led-tech.de/de/qc/qc-grow2 oder https://www.led-tech.de/de/qc/qc-grow3

    Wie, auf Angaben von chinesischen Billigprodukten kann man sich nicht verlassen?
    Seit wann das denn?

    :D


    Ich hab schon nachgeschaut, der Verstärker macht 1x5W und 2x3W - sehr großzügig aufgerundet sind das die angegebenen 20W :P


    Ich hab mich jetzt umentschieden - den Akkupack wollte ich per Labornetzteil aufladen (waren im Schnitt noch 1,9V pro Zelle) - dabei roch es komisch, ich hab die Zellen angefasst und bemerkt, dass eine schweineheiß wurde.

    Also alle Akkus raus, 4 oder 5 sind rostig und scheinbar ausgelaufen oder sowas.

    Ich mach jetzt einfach einen neuen 4s1p Akkupack und lass den Rest so, wie er war.

    Eventuell kommt noch eine USB-Buchse mit 5V > 12V Converter rein, aber da ich den Lautsprecher mit den selben Ladegeräten laden kann, die an vielen meiner Ladegeräte für Akkus hängen, hab ich eigentlich immer eines zur Hand...

    Guten Morgen Werte Menschen


    Ich habe vor einiger Zeit ein kleines 2.1 System von meinem PC in eine einzelne MDF-Box verbaut (haben allesamt ihr eigenes Abteil).

    Da drin ist ein 2.1 Verstärker, gefüttert über 3,5mm Klinke, und ein 4s3p Akkupack samt Ladegerät.

    Das Problem ist, dass ich das Ding lange nicht benutzt habe und die Sicherheitsschaltung die Akkus geleert hat.


    Ich möchte das Ding also umbauen, und zwar auf Bluetooth und 1s Betrieb, damit ich es via USB laden kann.

    Als Verstärker habe ich nur diesen gefunden: https://www.ebay.de/itm/162835142774

    Aber auch der braucht 5V.


    Also brauche ich eine Boost-Schaltung - da bietet sich so ein Modul natürlich an: https://www.aliexpress.com/item/33021187982.html


    Ich würde die 5V nach dem Converter gerne irgendwie puffern, damit der Verstärker auch kurzzeitig mehr Strom ziehen kann als normal.

    Aber wie mache ich das?

    Einfach einen dicken kondensator zwischen + und - löten und fertig?

    15x6500K - klar :P


    Ich habe das mit Herrn Aarns abgemacht (johannes.aarns@led-tech.de) - versuch es doch mal bei ihm.

    Kannst ihm ja schreiben, dass es um die gleichen Platinen geht wie die vom Februar mit dem Betref "LM301b CRI 90 Bestellung möglich?"


    Das mit den Vorwärtsspannungen ist richtig, da die LEDs auf den Platinen aber nicht am Maximum betrieben werden und so oder so nicht sonderlich warm werden, habe ich das als für mich unwichtig bestimmt.

    Durch unterschiedliche Vorwärtsspannungen bekommen einzelne LEDs leicht unterschiedliche Ströme ab.


    Ich habe von den Platinen 20 Stück abgenommen, vielleicht ist das ja das Problem ;)

    Wenn du 10 oder so nimmst, nehm ich gerne den Rest.

    Messt ihr noch, bis zu welcher Leistung sich diese Platinen ohne KK betreiben lassen?

    Die sind sicher großartig geeignet um irgendwelche Feuchtraum-Leuchtstofflampen zu modernisieren.