Beiträge von L4M4

    Da hier auch von LED-Stripe in U-Profil die rede ist, gehe ich nicht davon aus, dass es sich um einen Arbeitsplatz handelt, bei dem natürlich andere Dinge gelten, sondern eher ein privater Lagerraum.

    Offene Röhren sind zudem nicht mehr auf dem Stand der Zeit.

    Warum nicht?

    Wozu da noch was drumrum bauen, das die Helligkeit senkt und mehr Geld kostet?


    Ich würde da vermutlich einfach Fassungen für Röhren direkt an die Decke schrauben und mit Osram UO Röhren arbeiten: https://www.beleuchtungdirekt.…atz-fur-58w-4058075612013

    3700 Lumen aus 23,1W für 10€, was will man mehr?


    So wie die vorhandenen Leuchten aussehen, könnte man die auch einfach an die Decke schrauben, oder? Das würde nochmal viel Geld sparen.


    Irgendwelche LED-Panels sind dank der Halter auch nicht dünner, dafür aber viel teurer.

    Grundsätzlich kann man da vermutlich den Treiber tauschen und einen ranklemmen, der per Wifi, Fernbedienung oder per Drücken auf den lichtschalter dimmbar ist - man muss nur den richtigen Treiber finden.

    Oder man benutzt statt des Lichtschalters einen LED-Dimmer, dann muss aber widerum der Treiber das unterstützen.


    Der Treiber ist eine kleine, meist weiße oder metallene Box kurz vor der Lampe im Kabel - wenn man denn einfach so rankommt.

    Nimmt Leuten wie mir, die einfach im Frühjahr vorziehen wollen viel Arbeit ab, weil ich nicht irgendwas selber zusammenfriemeln muss. Allzu warm wird das Ding auch nicht.

    Die Teile sind sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, aber als billige Plug&Play Lösung meiner Meinung nach allemal zu gebrauchen.

    Das geht mit Produkten unseres Forenbetreibers ganz genauso


    "Ganz genauso" wäre kaufen, einstecken, fertig - das geht mit LT nicht. Und ob du's glaubst oder nicht, auch jemand, der sehr gerne bastelt wie ich ist irgendwann an dem Punkt, an dem das Ziel nicht wichtig genug ist und der Weg dahin zu kompliziert (rot und blau in welchem Verhältnis oder doch weiß und wenn ja wie gemischt?), dass man lieber zu etwas Fertigem greift.


    Dass ich für die 2 Monate die ich diese Leuchte im Jahr verwende dann vielleicht 5€ mehr für Strom zahle als eine Lampe mit LM301* LEDs darauf ist zu verschmerzen, wenn ich bei der Anschaffung Zeit und Geld spare.



    Das billigste Panel hier: https://www.aliexpress.com/ite…r_list.0.0.21ef1802CufEQF

    kann ich allerdings nicht empfehlen. Die betreiben die weißen LEDs ohne Widerstand an 12V in 4er-Reihen und die UV LED ist abenteuerlich in eine Serie der weißen eingeklinkt. Das Board wird nicht sehr warm, daher funktioniert das ganz leidlich, aber Ideal ist das freilich nicht.


    Das Netzteil scheint brauchbar zu sein, Sicherung, Abstand und Optokoppler sind da.

    Ich habe mir auch mal das Netzteil solo gekauft, zum Testen von Bastelprojekten - im Dauerbetrieb würde ich das nicht nutzen wollen, auch wenn es eventuell i.O. ist. Die Optik von dem Ding alleine ist schon nicht vielversprechend.


    Ich habe selber aktuell 3 Panele mit Treiber und eines mit 12V Netzteil ist noch unterwegs - ich bin bisher sehr positiv überrascht davon. Nimmt Leuten wie mir, die einfach im Frühjahr vorziehen wollen viel Arbeit ab, weil ich nicht irgendwas selber zusammenfriemeln muss. Allzu warm wird das Ding auch nicht.

    Die Teile sind sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, aber als billige Plug&Play Lösung meiner Meinung nach allemal zu gebrauchen.

    Wenn man ein LED-Board als "48V Board" bezeichnet meint man damit, dass man einfach ein 48V Festspannungsnetzteil dranklemmt und dann funktioniert das so, wie es soll.

    Das ist hier nicht so, auf den Boards ist keine Strombegrenzung drauf, die muss extern gewährleistet sein durch eine Konstantstromquelle die den Bereich 40-48V abdeckt und eben den gewollten Strom (bestenfalls regelbar) bietet.


    Das muss gewähleistet sein, dann funktionieren die LED-Boards so wie gewollt und das im Idealfall sehr lange.

    ich frag mich immer, was solche Leute für eine Motivation zum Antworten haben, wenn das aufmerksame Lesen des Beitrags schon zu anstrengend ist.

    Ich hab was gegen Textblöcke ohne Struktur.

    Mit deiner Art bekommt man keine Antwort, auch nicht von Leuten, die sich das alles durchlesen.


    Und nein, es sind keine 48V Boards.

    Ich hab zwar besseres zu tun, aber mein Helfer-Syndrom schlägt gerade durch.

    Vielleicht ist dir das Mienquell ELG-240-C2100 genehm?

    Hier gibts ne schöne Übersicht: https://www.grower.ch/forum/th…n-ksq-led-treiber.124416/

    Kauf dir diese Teile doch gleich mit passendem Treiber anbei.

    https://de.aliexpress.com/item/1005002434697277.html - davon hab ich die billigste Version hier. Das Board selber wird knapp über 40° warm, der Treiber ein wenig unter 50°.

    https://de.aliexpress.com/item/1005002667579424.html - hier ist die "2Pcs-QBR240" Variante zu mir unterwegs, ich hab allerdings nicht 27,33€ bezahlt, sondern 32,95€ - beides ein guter Preis, denke ich.


    20€ pro Board mehr für einen Treiber auszugeben, der 3% effizienter ist ist wirtschaftlich unsinnig.

    Für 28 Liter brauchst du vermutlich keine 20 Module, da wird LED-Tech keine extra Platinen mit 3 verschiedenen LEDs drauf anfertigen - die müssen von Hand bestückt werden.

    Für dich eher 5000K und 6500K je in CRI90 - du kannst Tristan hier im Forum anschreiben.


    Wobei für ein 40cm Becken auch ein einziges Modul reicht. Dann 6500K. Aquarienwasser ist immer leicht gelblich/bräunlich verfärbt, also lieber etwas mehr Blauanteil.

    Klar lässt sich damit was bauen, du könntest damit z.B. zwei 21xLM301B Module an zwei dieser Konstantstromquellen: https://www.ebay.de/itm/283978317212 betreiben

    Ich würde 6500K und 4000K nehmen und mit den Potis die gewünschte Lichtfarbe einstellen. Du kannst auch LED-Tech anschreiben und fragen, ob die die Module auch mit CRI90 LEDs bestücken würden.

    Becken die nur mit 6500K CRI80 beleuchtet werden sind zwar funktionell und ansehbar, ich hab selber noch 6 Becken so beleuchtet, aber die 21er Module die ich mir von LT hab bauen lassen, 3 Weißtöne , alle CRI90, gemischt zu einer Lichtfarbe um 5600K rum will ich nicht mehr missen. Davon musste ich halt 20 Stück abnehmen.

    AliExpress führt die Steuer ab, Alle Sendungen gehen durch, zumindest alles bis 80€, darüber hab ich noch nichts bestellt.

    Nur ein einziger Händler hat das Teil so verpackt, dass ich 6€ + Steuer bei der Post nachzahlen durfte - wenn das passiert, akzeptiere es, mit AliExpress nach einer Lösung zu suchen ist die Zeit nicht wert weil man das nicht vermittelt bekommt.


    Ich rate dir sehr von den billig LEDs ab - nimm eher die aus Post 41, erster Link.

    Die 10W Billigheimer sind ultra ineffizient und weit weg von 6500K - das sind eher 10.000K und ein CRI von deutlich unter 70.

    Schade das es offensichtlich nichts einfaches fertiges, wo man einfach mit nem Poti den Strom einstellt

    Ähm...

    Nein, Dimmfunktion brauche ich nicht


    Den Treiber den ich oben verlinkt habe ist bis auf den minimal niedrigeren Strom 1:1 das, was du brauchst. Das mit der Dimmfunktion ist neu und verändert nicht mehr als *alles*.

    In dem Spannungsbereich fallen die billigen und einfachen Treiber mit PT4115 raus, der braucht min. 6V.

    Treiber mit Poti dran gibt es so oder so sehr wenige, für 5V wüsste ich nicht, jemals einen gesehen zu haben.

    Taschenlampentreiber mit Anduril oder anderen Firmwares die Ramping drin haben sind meist nicht Stromlimitiert wenn sie auf 100% stehen, also ungeeignet.

    Sowas löst man heute mit einem einfachen, billigen Arduino(-klon).

    Das Programm dazu ist sicher nicht allzu schwer zu schreiben, da ich mich aber nicht mit sowas befasse, kann ich dir da nicht weiter helfen.


    Meine Aquarienbeleuchtungen steuere ich mit einem Digispark-Klon: https://www.aliexpress.com/item/1005002953677562.html

    Der ist winzig, man kann ihn direkt in eine USB-A Buchse stecken, die Eingangsspannung beträgt 7-35V und er bietet 3 separate PWM Kanäle, man könnte also den Effekt noch besser gestalten.

    Der arbeitet nicht effizient, der verbrennt die Überschüssige Energie nur, wie ein Widerstand.

    Das ist ein Linearer Treiber, quasi ein Smarter Widerstand der sich verändern kann um den Strom da zu halten wo er sein soll, aber die Überschüssige Energie wird trotzdem in Wärme umgesetzt.

    Wenn es um "viele LEDs pro Meter" geht, geht nichts über COB-Strips:

    https://www.aliexpress.com/item/1005002701379459.html


    Ich hoffe, du willst da keine RGB Spielereien drin haben, mit 33 ist man aus dem Kinderdisko-Alter doch raus :/


    Am Einfachsten zu dimmen wäre der Stripe via PWM Dimmer mit Knopf: https://www.aliexpress.com/item/1005002553731144.html? damit es nicht zu hell ist

    An/Aus via Smarte Steckdose? https://www.action.com/de-de/p…ct-intelligenter-stecker/

    Solche Schalter gibts auch für Kleinspannung: https://www.aliexpress.com/item/1005001355318820.html? - da werden aber halt die Daten in China gespeichert, bei der Smarten Steckdose in Europa.


    Ob oben unten etc. - probier es aus. Vielleicht ist es ja auch ein schönes Schattenspiel, wenn die Uhren nur von einer Seite beleuchtet werden.

    Die Streifen von Action sind halt schnell verfügbar und billiger als vieles andere.

    Wenn ich das richtig sehe, sind die aber 12V.

    Ich hab mit Action sehr gute Erfahrungen gemacht: Schnäppchenthread

    Auch die smarten Steckdosen sind mit 7,49€ günstiger als Chinaware - und dafür bekomme ich ein EU-Konformes Gerät das die Daten nicht nach China sendet.


    Diese Streifen haben 24V und sind CCT, dazu 1,15€ pro Meter... https://www.action.com/de-de/p/baltimore-led-streifen2/

    Wenn das was ist, ist es ja schonmal die halbe Miete.

    Bei 100 Metern würde ich unbedingt auf 24V setzen.

    Diese 5050 LEDs mit Warm- und Kaltweiß hatte ich auch mal, beide Farben sind furchtbar anzusehen alleine, gemischt ist es ein wenig besser, aber weit entfernt von dem, was ich im Wohnraum einsetzen würde. Ich hab damit übergangsweise ein paar Aquarien beleuchtet, war nur auszuhalten als ich einen besseren Streifen LEDs dazu gepackt hab, bin aber trotzdem froh, dass ich die Beleuchtung nicht mehr ansehen muss :D


    Ich hab bei dem Laden bisher 11 mal bestellt und war bis auf vorhin genannte Ausnahme immer sehr zufrieden.


    Aber ohne Testen würde ich keine hunderte Euro für sowas ausgeben.


    Wenn du einen Action in der Nähe hast, kannst du dir ja mal die kaufen: https://www.action.com/de-de/p…art-connect-led-streifen/

    Gute CCT/RGB Stripes sind auch in China keine Schnapper:

    https://www.aliexpress.com/item/1005001672295677.html

    Eine günstigere Alternative könnte sein, 3 Stripes zu verwenden, RGB und zwei Weißtöne.


    Den Laden (Gree) kann ich sehr empfehlen, bis auf einen 5000K Stripe der mir zu pink war war ich bisher immer sehr zufrieden mit denen.



    Ob auf AE viele Bewertungen Fake sind... ich denke, es ist bei weitem nicht so schlimm wie bei Amazon, vor Allem stören mich die "Product looks good, have not tested yet" Bewertungen mit 5 Sternen. Wertlos, wie die "Versand hat zu lange gedauert" Bewertungen auf Amazon.