Beiträge von Garfi

    Natürlich ist das nicht so ohne weiteres ersichtlich. Das machen die ja extra so.
    Du wirst aber hierzulande niemanden finden, gegen den Du überhaupt klagen könntest.
    Nur weil hierzulande ein paar Hanseln die Tüten umverpacken und einem deutschen Versender übergeben, haben die hier noch lange keine Niederlassung.
    Daher wirst Du auch nirgendwo eine ladungsfähige deutsche/europäische Anschrift finden. Die paar Leute hier sind lediglich Dienstleister.
    Ebay, Amazon und Co halten sich ebenfalls raus. Die stellen nur die Plattform zur Verfügung. Solange sie ihre Provision kassieren ist für die alles gut.


    Am Anfang geht's meist noch recht gut. Reklamationen werden bearbeitet, es wird einfach Ersatz verschickt. Dann passt auch die Bewertung.
    Irgendwann, wenns Zuviel, oder zu teuer wird, reagieren die einfach nicht mehr. Dann gehen die Bewertungen nach unten. Dann wird einfach der Shop geschlossen.
    Am Tag drauf gibt's dann einen neuen Shop. Anderer Name, dieselben Leute.
    In der Regel werden sogar mehrere Shops mit unterschiedlichen Namen gleichzeitig betrieben.


    Die Sache mit der Einfuhrumsatzsteuer wird dabei ebenfalls sehr kreativ gehandhabt. Aber das ist eine andere Geschichte.

    Schutzleiter ist angeschlossen und DIcht sind die DInger auch ... .


    Es wird sicher welche geben, die einigermaßen brauchbar sind. Deswegen sag ich ja, dass ich sie kontrollieren würde. Das kann aber nicht jeder.
    Und manche Dinger sind auch so aufgebaut, dass man die konstruktionsbedingt gar nicht sicher bekommen kann.


    Die beiden oben verlinkten Shops versenden wirklich aus Deutschland ... und damit greift auch das deutsche Recht im Falle eines Falles.


    Sorry, aber das ist nicht realistisch. Wen willst Du da verklagen? Den Lagerverwalter?
    Firmenanschrift ist irgendwo in Asien.

    Also ich hätte Bauchschmerzen, mir ein billig China-Dingens, bei dem evtl. nicht mal der Schutzleiter angeschlossen ist, im Freien zu montieren.
    Zumindest nicht, ohne es vorher ausgiebig untersucht und nachgebessert zu haben.


    Inzwischen gibt es auch von hiesigen Anbietern äußerst günstige Strahler. Ob von hiesigen Shop, Reichelt o. ä.
    Da würde ich dann doch davon ausgehen, dass zumindest die grundlegenden Sicherheitsanforderungen erfüllt sind.
    Der China Import und das Risiko, dass das Zeugs beim Zoll bleibt, lohnt hier nach meiner Auffassung nicht mehr.
    Auch einen China Shop, der zwar angeblich aus DE verschickt, seinen Sitz aber dennoch sonstwo hat, würde ich hier nicht wählen.

    Rotes bzw. oranges Licht verwendet man, da bei diesem Licht trotz geringer Leuchtstärke für das Auge sehr gut Konturen erkennbar sind.
    Daher ist auch das mit der Adaption kein Problem, weil man eben ohnehin nur wenig Licht benötigt.
    Obendrein lies es sich eben mit Glühlampen recht leicht erzeugen.


    Früher hat man in Flugzeugcockpits meist grünes Licht verwendet, weil das Auge da eine hohe Empfindlichkeit hat.
    Das wurde dann aber auch zugunsten der Konturenschärfe, die insbesondere das Ablesen der Instrumente erleichterte nach orange geändert.

    Nur so nebenbei:
    LEDs sind zollfrei.
    Solange es sich bei der Sendung also wirklich nur um nackte LEDs handelt, wäre auch bei einem Warenwert über 150€ nur die Mehrwertsteuer zu bezahlen.
    Sind die LEDs aber aufgelötet (z. Bsp. Star), ist es was anderes. Platinen mit Bauteilen kosten 2,5% extra, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.


    VG

    Hallo,


    also ich kann hier keinen konkreten Tipp geben.
    Nur den allgemeinen Hinweis, dass Du vermutlich deutlich mehr Licht brauchen wirst als angenommen. Wenn ich das richtig gelesen habe, hast Du vor die Terrasse mit Glasflächen zu überdachen. Das heißt, Du hast keine Wände von denen Licht zurückgeworfen wird. Das Licht geht stattdessen durch das Glas und ist aus beleuchtungstechnischer Sicht verloren. Ich habe einen ähnlichen Fall mit meinem Wintergarten. Da habe ich auch mehrmals umgerüstet, bis ich zufrieden war und genug Licht hatte.
    Daher kann ich Dir nur den Hinweis geben: Plane alle so, dass Du einen Test durchführen kannst bevor Du alles fest verbaust.


    Gruß

    und LEDs im Glasgehäuse wohl lieber auch nochmal 10 Jahre... :(


    Naja, es gibt da draußen weit jenseits von Aldi auch noch eine Welt.
    Da bekommt man z. Bsp. Osram LED Star Reflektorlampen im Glasgehäuse. Sowohl 12V als auch GU10.
    Die mögen auf dem Papier nicht mit Ra95 mithalten können, haben aber dennoch für meine Begriffe ein schönes Licht. Wobei ich nur warmweiße habe. Die kaltweißen kann ich nicht beurteilen.


    VG

    Hallo,


    gibt's massenweise.
    Z. Bsp. Heitronic 50-210-W Elektronischer Transformator, dimmbar
    oder BLV LUXIA 105w. Funktioniert sehr gut, allerdings für Dich etwas knapp bemessen.
    Heitronic hat auch noch andere Modelle im Programm.


    Gruß

    Ein ganz klares nein!


    Wenn Du wert auf gleichmäßiges Licht legst, dann ist eine herkömmliche analoge Konstantstromquelle die erste Wahl.
    Nach Möglichkeit mit einem gewöhnlichen Trafonetzteil.
    Allerdings kenne ich aktuell keine Bezugsquelle, in der gerade eine passende KSQ verfügbar ist. Sowas kann man allerdings auch relativ einfach selber bauen. Dann wird die KSQ so dimensioniert, dass sie genau zu Deinen Anforderungen passt. Dann wird das Ganze getestet. Beispielsweise mit einer herkömmlichen LED. Anschließend kanns dann mit Deiner LED in Betrieb gehen.


    Noch ein ganz wichtiger Hinweis für Konstantstromquellen:
    Immer zuerst die LED an die KSQ anschließen und dann die KSQ mit Strom versorgen!
    Niemals eine LED mit einer eingeschalteten KSQ verbinden.

    Hallo,


    sieh Dir doch mal das PEAKTECH 6210 oder 6215 an. Velleman LABPS23023 klingt interessant, hat allerdings nur 3A.
    Wenn du selber löten willst, ist eventuell das ELV Prozessor-Netzteil PPS 5330 als Komplettbausatz interessant. Damit bin ich sehr zufrieden. Hat zwar nur 1 Kanal und auch nur 3A, aber für 400€ bekommst Du 2 davon.


    VG

    Hallo,


    danke für die Info.
    Über die Suche nach dem verlinkten Trafo bin ich auf lichtversand.de gestoßen.
    Dort gibt es den verlinkten Trafo und auch noch ein paar andere Produkte, die interessant sein könnten.
    Das muss ich mir mal näher ansehen.


    VG

    Hallo,


    die Frage wurde in ähnlicher Form wohl schon gestellt, ich habe aber dennoch nichts passendes gefunden.
    Ich suche ein primärseitig dimmbares Netzteil für die üblichen dimmbaren 12V Spots.
    Ähnlich der Meanwell PCD-Serie. Die Dinger funktionieren ja recht gut. Nur eben für Konstantspannung.
    Ziel ist, diverse Leuchten mit 2, 3 oder 6 Strahlern umzurüsten.
    Phasen An- oder Abschnitt ist mir egal.


    Viele Grüße

    Ok,
    das klingt ja alles sehr gut.
    Und das mit der Dimmung funktioniert so wie beschrieben indem einfach ein Poti angeschlossen wird?
    Die Regeleigenschaften sind gut?


    VG

    Hallo,


    hab mich vielleicht ein bisschen unklar ausgedrückt:
    Was ich fragen wollte ist, ob Du die Lampe im laufenden Betrieb, also während des TG dimmen kannst?


    VG

    Hallo,


    na das sieht doch gut aus.
    Darf ich fragen, wie Du das jetzt realisiert hast?
    3 mal 2 XM-Ls in Reihe sowie die genannte KSQ. Betreibst Du die mit 1,8A oder ist das Ganze regelbar?