Kontrolllampe an Wechselschalter/Dimmer?

  • Hallo,

    ich möchte gerne bei meinem Dimmer eine Kontrolllampe einbauen, die leuchtet, wenn das Licht an ist.
    Der Dimmer ist zusätzlich über einen Wechselschalter ein- und ausschaltbar.
    Mit den vorhandenen Glimmlampen funktioniert das leider nicht mehr, der Hersteller (Berker) hat so was bei einem Dimmer nicht vorgesehen.
    Der Platz ist auch sehr klein bemessen.

    Daher dachte ich an eine kleine Schaltung um eine LED leuchten zu lassen, wenn Strom fließt.
    Leider bin ich bis dato nicht fündig geworden, obwohl es dazu im Netz immer wieder was gibt.

    Kann mir bitte jemand weiterhelfen?

    Vielen Dank im Voraus
    liebe Grüße
    Gerhard

    p.s.: Ja, ich bin mir der Gefahren bei 230V durchaus bewusst. Habe die Elektrik in meiner Wohnung selber gemacht...

  • Muss die LED denn mitgedimmt werden?


    Bigclive hat vor kurzem ein Video zu sowas gemacht - vllt. passt das in deinen Verwendungszweck?


    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Wenn man sowas aufbaut, dann sollte man ganz genau wissen, was man tut. Zum einen ist der Berührungsschutz zu gewährleisten, zum anderen sollte es auch kein "Knallfrosch" werden, so das dir irgendwann die Bude abbrennt. Der Kondensator muß ein X2 Typ sein und der Widerstand ein Sicherungswiderstand, oder zumindest ein Kohlewiderstand, der abbrennt und dann den Strom unterbricht. Allerdings darf er mechanisch auch nicht zu klein sein, so das er beim Abbrennen den Lichtbogen auch sicher unterbricht. Von da her sind solche Ansinnen und Tipps mit Vorsicht zu genießen.

  • Die LED muss nicht mitgedimmt werden (wenn das einfacher ist).
    Ich schau mir die Anleitung heute Abend an.


    Danke für die Hinweise bzgl. Spannungsfestigkeit. Das werde ich sicher beherzigen.
    Ich möchte ja nicht, dass mir mein Haus abbrennt.


    lg, Gerhard

  • Ich habe mir das Video nun angesehen - sehr interessant.
    Soweit ich das verstanden habe, zeigt die LED dann an, ob Spannung da ist und nicht, ob ein paralleler Verbraucher auch Strom zieht.


    derschwert : Kannst Du mir vielleicht sagen, wie Du die Teile verschaltet hast?


    lg, Gerhard

  • Im Netz habe ich noch einige Ideen dazu gefunden.
    Meistens geht es um Wicklungen um einen Reed-Kontakt um den Stromfluss zu detektieren.
    Diese Idee scheint mir auch bei mir die beste zu sein.
    Man umwickelt den Reed-Kontakt mit dem stromführenden Kabel - wenn Strom fliesst, zieht der Reed-Kontakt an und schaltet eine der Schaltungen von Big Clive ein.
    So müsste es doch gehen. Oder?


    Hat jemand Erfahrung damit, wie viele Windungen man um einen Reed-Kontakt wickeln muss, damit der Kontakt geschlossen wird?


    Hoffentlich wird das alles nicht zu groß.
    Danke, lg, Gerhard

  • Ok, Danke.
    Dann werde ich um das Reed-Relais oder einen Kontakt nicht herumkommen.


    Kann mir vielleicht jemand eines empfehlen?
    Ich habe 230V und eine ca. 100W-Birne oder in Zukunft weniger zu schalten.


    Bei Conrad.at habe ich eines gefunden, aber das benötiget 20AW.
    D.h., ich brauche bei 0,5A 40 Windungen damit es auslöst.
    Oder?


    Danke, lg, Gerhard

  • Weil ich nur die zwei Leitungen der Wechselschaltung zum Detektieren zur Verfügung habe.
    Der Dimmer ist im Kinderzimmer, der andere Wechselschalter ist im Vorraum.
    Und an einer der beiden Leitungen liegt immer Spannung - egal, ob die Lampe dann leuchtet oder nicht.


    lg, Gerhard