Was habe ich von einem Arduino oder Raspberry Pi?

  • Hallöööö!



    Ich bin ja recht aktiv in den ganzen CHina Shops - sei es Ali, ebay, Banggood, Gearbest, DX, etc.


    Überall sehe ich Arduinos und deren Zubehör - und Raspberry Pi's



    Zwei blöde Frägen:


    - Was kann man damit alles machen?
    - Wie schwer ist das Programmieren für jemanden wie mich, der mit sowas überhaupt nichts am Hut hat?



    Danke euch :)

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Realer Wert im Leben...meh...gering.
    Bastelei, Hobby, Dazulernen schon eher.


    Mit den unzähligen Tutorials hab ich mit nem Arduino schon einiges gemacht, gelernt und verstanden. Ein billiges Oszi hilft dabei.
    Wirklich Programmieren kann ich natürlich trotzdem nicht.
    -> beliebigen Beispielsketch suchen und anpassen lautet bei mir das Motto
    Ein paar Zeilen Code hat man später auch schnell mal selbst geschrieben. Aber zum selbstständigen erstellen vom Sketches muss man sich schon einarbeiten.


    Edit: naja Elektrotechnik und Informatik hat mir die Uni schon ein wenig eingetrichtert, aber Arduino ist schon einstiegsfreundlich auch ohne Vorkenntnisse

  • Um den realen Wert geht es mir auch weniger :D


    Kann ich z.B. einprogrammieren, dass ein Lüfter bei einer bestimmten Luftfeuchtigkeit angeht bis die Luftfeuchte wieder im Rahmen ist und dass ein Heizelement die TEmperatur immer zwischen sagen wir mal 35 und 38" hält - zusätzlich geht eine Beleuchtung nach Zeitschalt uhr an.


    Geht das alles mit einem Einzelgerät oder brauche ich dafür mehrere Arduinos?
    Natürlich mit entsprechenden Messarmaturen, aber die gibts ja für wenige Euros in einem Land weit weit weg.


    Wäre ein Beispiel für ein Mini-Gewächshaus (Nicht für Drogen - ich hab viele Kakteen deren Sprösslinge sowas gerne haben)


    Danke :)

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund


  • Wäre ein Beispiel für ein Mini-Gewächshaus (Nicht für Drogen ...


    :D
    Pauschal mit einem Arduino kein Problem, selbst die kleinen haben mehr als genug digitale Ausgänge zum schalten. Analoge Ausgänge (PWM) stehen bei meinem UNO beispielsweise 6 Stück zur verfügung um z.B. den Lüfter auch zu Regeln und nicht nur zu Schalten.
    Es gibt aber sowohl kleinere (z.B. Nano) und größere Boards (Mega). Prinzipiell ist es ja nur ein Microcontroller auf nem hübschen Board mir Spannungsversorgung und USB-Interface. Wenn man das Prinzip mal hat kann man also auch zu den Microcontrolern direkt wechseln. Dann werden auch andere wie der MSP430 von TI interessant.


    Nur bei der Zeitschaltuhr wäre ich mir unsicher. Der interne Zeitgeber ist sicher zu ungenau. Wäre aber ein klassischer Fall wo es einen 'shield' geben könnte der eine genaue Zeit als Referenz liefert.

  • Für die Uhr könnte man ja einfach so ein Modul dazu nehmen:
    http://www.ebay.de/itm/DS3231-…ROM-Arduino-/181575455758


    Für jemanden, der erstmal testen will und nicht genau weis, was er damit machen soll - welcher der Arduinos wäre denn angebracht?
    So ein Mega-Klon kostet ja fast nix: http://www.ebay.de/itm/DE-Sain…mit-Arduino-/381028653195



    Wenn ich daran ein Display anschließen will - brauche ich dann noch extra Boards oder Komponenten ausser ein kompatibles Display?

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Na da hast du ja schon was gefunden :)


    Ich war mit meinem UNO Revision 1 immer glücklich. Digitale Ausgänge haben mir immer gereicht, analoge Eingänge auch, nur die 6 analogen Ausgänge seh ich als größte Begrenzung. 2 RGB LED unabhängig steuern und dann sind die schon belegt. Was einen Begrenzt kommt aber klar auf die Anwendung an. Für den banalen Kram habe ich später dann auch einfach nen Attiny verlötet. Was auslesen, ein wenig Rechnen und damit was Steuern kann der auch.


    Wenn der Mega nich viel mehr kostet, wieso nicht. Um 2 Sensoren auszulesen und ein paar Sachen zu Schalten/Regeln würde ein UNO aber reichen.
    Du hast übrigens auch nen UNO-Klon verlinkt ;)


    Mit Displays bin ich nicht ganz auf dem laufenden, da ich meist beim Testen über Serial auslese und später einfach auf Displays verzichte :D . Was ich bisher in den Fingern hatte waren Displays mit dem HD44780 von Hitachi. (Einfache 2 Zeilen-Displays)
    Das von dir verlinkte Display kommuniziert über I2C. Habe ich mich noch nicht mit beschäftigt, sollte aber sogar mit noch weniger Pins vom Arduino funktionieren und ohne Zusatzboard.

  • Hi!


    OK, hab mal gegugelt - der Mega kostet nicht viel mehr: http://www.ebay.de/itm/Neu-Sun…-kompatibel-/151275549665


    Ich werd erstmal auf Klone setzen, damit nicht zu viel Geld nutzlos bei mir rumliegt :P


    Ich bestell das oben verlinkte Uno-Ding mal - was sollte ich alles dazu noch mit nehmen?
    Hab jetzt folgendes im Warenkorb:


    1* http://www.ebay.de/itm/381028653195
    2* http://www.ebay.de/itm/181471897833
    1* http://www.ebay.de/itm/171394493121
    1* http://www.ebay.de/itm/321623508310


    Ich will erstmal nur ein paar LEDs steuern und mich einlesen, das ganze Zubehör kauf ich dann irgendwann anders - insofern ich die Muße dazu habe :D


    Vielen Dank für deine Hilfe!
    Felix

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Das Power Supply Module brauchst du i.d.R. nicht. 5V und 3.3V kannst du direkt vom Arduino abgreifen.
    Benötigst du also nur wenn du mehr Strom auf den Schienen brauchst.


    Ansonsten brauchst du halt Kleinkram zum Spaß haben: Widerstände, Transistoren, Dioden, Photodioden... also diverse aktive und passive Bauelemente zum tüfteln. Servos, Lüfter...was man in die Finger bekommt kann man irgendwie zum Unfug anstellen verwenden^^
    Zum basteln tuts m.M. hier erst mal alles was du aus defekten Geräten ausschlachten kannst und rumliegen hast.


    Optional + teuer:
    Ich habe auch unheimlich viel durch mein billiges USB-Oszi gelernt (NI-myDAQ).
    Der Lerneffekt ist eben ein anderer wenn man 'analogWrite...' nach einem Beispielcode eintippt oder wirklich sieht was das Microcontroller aus dem Code macht.

  • Realer Wert im Leben...meh...gering.
    Bastelei, Hobby, Dazulernen schon eher.


    Das mag auf den Arduino zutreffen (wobei dieser auch sinnvoll eingesetzt werden kann).
    Ein Raspberry ist da wieder ne andere Hausnummer, durchaus brauchbar.
    Sind aber eigentlich zwei grundlegend verschiedene Sachen. Der Raspberry ist ein Micro PC, Arduino hingegen ein µC auf Entwicklerboard.

  • Also, einen (ein? eine?) Raspberry Pi habe ich eher nicht im Sinne - das ist mir zu viel, die TEile benutzt man ja für HOme Server und son Zeug, das brauche ich nicht.


    Widerstände habe ich, Transen nicht, Dioden sind unterwegs (Falls du LEDs meinst - davon hab ich auch ein paar :D), Photodioden auch nicht.


    Was für Transen und Photodioden benötige ich denn in etwa?

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Ich vermute es geht noch nicht um ein spezielles Projekt? Dann würde ich nehmen was da ist.
    Falls nichts da ist leg dir nen Stapel BC337 NPN Transistoren zu. Kosten nichts -> also nicht schlimm wenn mal einer draufgeht.
    Signal LED, PC-Lüfter, kleine Motoren, Lämpchen etc. sind bei korrekter Schaltung ohne Probleme zu steuern.


    Mach dich nicht verrückt irgendwelche speziellen Bauteile zu bekommen. Zum Experimentieren tuts alles...auch der Hund vom Nachbarn :D
    Wenn du aber gar nichts rumliegen hast wäre evtl. so ein 'Arduino Starter Set' ganz hilfreich wie man sie zahlreich findet. Da sind dann ein paar Sensoren und Aktuatoren dabei.

  • OK, dann mach ich das dann mal :)


    Das PRoblem ist, dass ich nur wenige Teile da habe.
    VIele LEDs, viele Widerstände, viele Lüfter, einige Kühlkörper, kaum Kondensatoren, keine Transen oder andere Bauteile.


    Photodioden gibts auch fertig für Arduino :D
    http://www.ebay.de/itm/Fotodio…for-Arduino-/321504040378

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Es gibt fast jeden Sensor für den Arduino fertig auf nen Board und ne passende Libary schon zum runterladen. Beispielprogramme findet man auch immer irgendwo. Da kann man sich dann schon einiges an Wenn-dann Schaltungen zusammenbauen.


    Wenn du paar gute einfache Bücher fürn Einstieg brauchst schick mir ne PN.

  • Hallo,
    Stachel hat im Schnäppchentreat gerade etwas gepostet. Ich benutze den Arduino ausschließlich zum Steuern von WS2812. Ich habe da mehrere Deckenlampen 50 x 50 in denen jeweils 70 Pixel verbaut sind. Vorn ist eine Milchige Plexiglasscheibe montiert. Mit einem entsprechendem Code ergibt das optisch sehr schöne Farbspiele. ( Lauflichter drehende Windmühlenflügel u.s.w. ) Der Fantasie und dem Programmierwahnsinn sind da keine Grenzen gesetzt. Ich versuche gerade einem Mega Leben einzuhauchen. Ich möchte damit 2 Steppermotoren und RGB steuern. Etwas fertiges an Code habe ich noch nicht gefunden. Das ganze soll dann über DMX steuerbar sein.Vielleicht hat ja der eine oder andere Anregungen dazu.
    Grüsse Ralf

  • - Was kann man damit alles machen?


    So nichtssagend es erstmal klingt: Alles.
    Ich wollte früher mal eine Wasserkühlung für meinen PC bauen. Nicht daß es nötig gewesen wäre...sondern eher wegem dem Projekt an sich. Erst über normale Radiatoren das Wasser auf Raumtemperatur bringen und danach nochmal mit Peltierelementen nachkühlen. Und die Temperstur von Grafikkarte und CPU dann vorne einstellen und an einem Display vorne im Rechner anzeigen lassen...für sowas hätte ich einen ATMega8 damals genommen. (ATMegaXX ->AVR->Arduino = AVR)


    Andere steuern mit solchen µC Roboter (welche die fahren, schwimmen, fliegen oder sich sonstwie fortbewegen können), CNC-Fräsen, alle möglichen Arten von Geräten und Maschinen. Google mal nach "Transistor-Tester", auf Basis des ATMega8 hat einer mal auf mikrocontroller.net einer so ein Gerät gebaut.


    - Wie schwer ist das Programmieren für jemanden wie mich, der mit sowas überhaupt nichts am Hut hat?


    Kommt drauf an...Arduino wird sogar von Maschinenbauern verstanden, aber mit weitergehenden Kenntnissen über die Technik selber auch nicht belastet. Wenn du einen AVR in Assembler programmieren willst lernst du sehr viel darüber wie ein µC aufgebaut ist und dann verstehst du auch z.B. was der Unterschied zwischen einer Harvard- und Von-Neumann-Architektur ist.

    Das Erfolgskonzept von Windows ist eine gelungene Mischung aus Marketing, Korruption, Kartellmißbrauch und der erfolgreichen Spekulation auf das Naturgesetz, daß Scheiße oben schwimmt.


    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden,
    kann man Schönes bauen.
    Johann Wolfgang von Goethe

  • OK, also, ich denke, ich kauf mir einfach mal einen.
    Bei Fasttech gibts das Ding spottbillig, und nach den Reviews scheints das Ding auch zu tun.


    Ich hol den Thread wieder hoch wenn das Dingens da ist und ich hoffnungslos überforderrt damit bin :P

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund