Treiber mit Ladeschaltung und LM358P - wie Strom verringern?

  • Guten 00:20Uhr !


    Ich habe mir einen defekten Baustrahler auf ebay geschossen, so einer mit 12 einzelnen LEDs drin, die je eine Optik davor haben:

    https://i.ebayimg.com/images/g/JoYAAOSwVARdf4lQ/s-l1600.jpg


    Der Defekt war, dass der innenliegende Akku verrostet war - mit neuem Akku funktioniert das Ding wieder. Ob es auch lädt, hab ich noch nicht testen können, hab nur provisorisch 3 Akkus mit Magneten aneinander gefummelt.


    Ich möchte die 12 1W CHina-LEDs da drin gerne mit LM301b in 5000K auswechseln - die hier: https://www.led-tech.de/de/1x-…M301B-auf-Square-10-5000K

    Der Treiber jetzt hat aber ein zu hohes Output - das muss auf 800mA runter (Müsste jetzt bei rund 1,2A sein, hab mein Klammermeter grad verlegt)


    Das Eigentliche Problem ist, dass der Treiber für meine Verständnisse zu kompliziert aufgebaut ist.

    Der Krabbler ist ein LM358P, der Transistor mit dem Kühlkörper ist ein B772 (pdf: https://www.st.com/resource/en/datasheet/cd00062866.pdf)


    Der Stecker mittig geht an den Akku (3 LiIons in Reihe)


    Das Rückseitenfoto hat auf der rechten Seite noch das 230V Netzteil mit dabei. Die beiden anderen roten Kabel gehen zu dem dicken Widerstand - das ist deren Methode, den Strahler auf 50% Helligkeit zu bringen...


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/36968395rr.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/36968396eh.jpg]


    Hab noch ein bisschen drin rumgeschmiert, damit es nicht so einfach ist :/

    Die beiden gelben Kabel gehen zu einem Druckschalter, der für den 50% Modus verantwortlich zeigt.


    Ich hatte natürlich sofort den 1,6 Ohm SMD Widerstand auf der Unterseite im Blick - aber auf der anderen Seite ist einer der großen grauen Widerstände (der zwischen Widerstand und Relais), dort messe ich 1,8 Ohm (1,6 Ohm SMD, der große hat 2 Ohm).


    Der Ein Aus-Schalter betätigt nur das Relais, damit der Akku auch geladen wird, wenn die Lampe aus ist (fragt nicht, wie viel Gehirnschmalz mich diese Erkenntnis gekostet hat, wäre nur beschämend für beide Seiten :*)


    Da ich es hier indirekt mit 230V zu tun habe und am Ende 6 LiIon Zellen von der Platine geladen werden (die ganz doll böse Aua machen können), will ich nicht einfach auf gut Glück darin herumlöten, sondern Leute mit etwas mehr Sachverstand zu Rate ziehen (damit seid ihr gemeint :saint:)



    Wäre toll, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte!


    Grüße

    Felix

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Ja, so Kompaktlösungen sind manchmal etwas schwierig zu durchschauen.

    Wie kommst du auf 1,6Ohm? Ich lese 9R1.

    Ich weiß, man muss „nur“ den einen Widerstand finden :) , dennoch macht für mich es immer Sinn, etwas Retroengeneering zu machen, sprich das Schaltbild zu zeichnen. Nur Sekundärseite, logischerweise. Die scheint ja auch schön sauber getrennt zu sein von der Netzseite. Mit Tape überklebt reduziert sich das Risiko bei Tests im Betrieb deutlich.


    PS: der LiIon Lader scheint mir sehr rudimentär. Wie der Ladeschluss exakt erkannt werden kann, ohne gute Referenzspannung (ich sehe nämlich keine entsprechende Diode/Ic), erschließt sich mir nicht.

  • Der Krabbler ist ein LM358P

    Das ist ein OPV. Man kann damit zwar auch Konstantstromquellen bauen, das wird bei deinen Strömen aber nicht der Fall sein.


    Da ich kein anderes IC darauf erkennen kann würde ich mal auf eine Billig-PWM via Zweipunktregler tippen. Der OPV ist ein Dual-OPV, dann könnte der eine OPV den Spannungsfall über dem Shunt verstärken, und der andere dient als Schmittrigger und erzeugt das Ein-Aus-Signal. Dann hast du zwei Möglichkeiten, den Strom zu ändern:

    a) Du passt den Shunt an, wie schon von dottore angedeutet, oder den Verstärkungsfaktor des Stromverstärkers.


    b) Du änderst die Referenzspannung des Reglers, mit der er vergleicht.



    Um das zu verifizieren könntest du erstmal schauen, was da alles am IC hängt. Hier ist das Datenblatt:

    http://www.ti.com/lit/ds/symlink/lm358.pdf

    Das Pinout ist auf Seite fünf. Ich würde mal darauf tippen daß die Referenzspannung über eine der Z-Dioden gebildet wird, dann müßte die an einem Eingang des OPVs hängen. Mach mal eine Skizze, wie die beiden OPVs beschaltet sind, dann sollte ein Umbau kein Problem sein.

    Das Erfolgskonzept von Windows ist eine gelungene Mischung aus Marketing, Korruption, Kartellmißbrauch und der erfolgreichen Spekulation auf das Naturgesetz, daß Scheiße oben schwimmt.


    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden,
    kann man Schönes bauen.
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Wie kommst du auf 1,6Ohm? Ich lese 9R1.

    Oh... ääh... da stand gestern noch 1R6 - ganz sicher!

    Hab das nicht auf dem Foto gesehen sondern in echt und da ist das zu klein um zu sehen wie rum das R ist :D



    Das Thema hat sich eventuell erledigt - die LM301b machen mit den vorhandenen Linsen ein mehr als bescheidenes Lichtbild, sehr uneben und mit gelber corona.

    Ich bestell noch solche Linsen: https://www.aliexpress.com/item/32905704306.html wenn es damit nicht besser wird, lass ichs so wie es ist. Wer braucht schon 200Lm/W wenn er auch 80Lm/W haben kann? || Immerhin ist die Lichtfarbe, dafür, dass es Kaltweiß ist, auf der angenehmen Seite.

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Ich bestell noch solche Linsen: https://www.aliexpress.com/item/32905704306.html


    20mm Optical LED Lens PMMA Acrylic Flat Frost Lenses

    5 10 15 30 45 60 90 120 Degree For 1 3 5 Watt High Power LED Chip


    Lens Material: optical PMMA

    Lens Angle: 5/10/15/30/45/60/90/120 Degree

    Lens Diameter: 20mm

    Lens Height: 11mm

    Lens Surface: Flat Frost

    Transmittance rate : 98%

    100% brand new and excellent Quality


    :whistling:


    Aufgrund der Grenzflächenverluste entstehen bereits bei senkrechtem Durchgang Luft → PMMA und PMMA → Luft je 4 % Verlust, d. h. die Linse kann gar nicht mehr als 92 % besitzen.


    Chinesen faken alles: Rolex, Adidas, Wassermelonen und Datenblätter. Warum bestellst Du nicht was Gscheids von Ledil, Carclo oder Kathod?

  • Ich hab bei AliExpress bisher 1185 Bestellungen aufgesetzt - ich weis schon ungefähr, wie wenig man von den Artikelbeschreibungen halten kann :D

    Gerade die Linsen mit höheren Abstrahlwinkeln - die sind nicht durch und durch klar, da sind auch 92% weit über dem, was überhaupt möglich wäre.


    Es geht mir ja nicht um das letzte Fitzelchen Licht, das ich da rauskitzeln möchte, es wäre eher nur ein Bastelprojekt ohne direkten Sinn oder Zweck.

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Aufgrund der Grenzflächenverluste entstehen bereits bei senkrechtem Durchgang Luft → PMMA und PMMA → Luft je 4 % Verlust, d. h. die Linse kann gar nicht mehr als 92 % besitzen.

    Können schon, aber sicher nicht haben. Möglich wäre es mit Antireflexionsbeschichtung, wie bei Brillen.



    Gerade die Linsen mit höheren Abstrahlwinkeln - die sind nicht durch und durch klar, da sind auch 92% weit über dem, was überhaupt möglich wäre.

    Linsen die nicht klar sind, wo ist denn da die Logik? Weshalb denn ungerichtete Streuung wenn ich einen Lichtstrahl formen will?

    Das Thema hat sich eventuell erledigt - die LM301b machen mit den vorhandenen Linsen ein mehr als bescheidenes Lichtbild, sehr uneben und mit gelber corona.

    Hast du mal mit dem Abstand der LEDs zu den Linsen gespielt?

  • ja, hab ich, aber ohne Erfolg.

    Die sind einfach nicht für linsenlose LEDs gemacht.


    Ich habe mich erinnert, dass ich bei einem ebay Shop mal diese P4-Style LEDs gekauft habe, die einen extrem großen Chip drin hatten, fast die maximal mögliche Größe. (http://up.picr.de/23397112ds.jpg)

    Das waren damals die von dem Verkäufer hier: https://www.ebay.de/itm/261979770344

    Hab mal 10 in 4500K, 10 in 6500K und zum ausprobieren 5 in 10000K bestellt. Jeweils die 3W Varianten.

    Dazu noch 10 6500K "Epileds" https://www.ebay.de/itm/262317011578 - mal schauen, wie viel Wert der "Marken"name ist.

    Bin mal wieder im Kaufrausch... grad sind noch 4x10 LEDs von Epistar bei AliExpress in den Warenkorb gewandert (4500K, 6500K, 10000K und "Full Spectrum White") - Epistar ist laut Google besser als Epileds...


    Wenn nix geht hab ich noch einige Slotmachine P4 in Neutralweiß hier liegen :D

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

    Einmal editiert, zuletzt von L4M4 ()