E-Schrott Funde! was findet Ihr so?

  • Heute brachte ich ausgeschlachteten Elektroschrott zur Abgabestelle. Wenn es keine andere Lösung gibt oder wenn es keinen Sinn mehr macht, schlachte ich aus und bringe nur noch Innereien zum E-Schrott. Meistens sehe ich dann da etwas liegen, was wohl keiner vermissen wird ;) und greife mir das ab. Wenn es dann wirklich kaputt ist, kommt es ja wieder zurück :D Kaum zu glauben, was da alles weg geschmissen wird 8o



    DVM mit Glasbruch




    Aus der gelben Hülle gepullt und aufgeschraubt



    Display weg, geht alles ruckzuck. Die olle Scheibe entfernt



    Kurztest, funzt einwandfrei. Na ja, die Temperatur scheint hier etwas hoch. Spannungswerte sind okay :)



    eine Schraube blieb übrig :wacko: Wo die wohl herkommt :whistling:


    Sicher nicht das Super-Messgerät. China-Ware aus dem Baumarkt eben. Aber für den einen oder anderen Zweck noch gut zu gebrauchen :thumbup:


    Suche noch eine frei zugängliche Elektroschrott-Halde 8o Da wäre sicher viel zu holen? Aber leider ist dies heute nicht mehr so einfach möglich :(

  • In meinen früheren wohnort gabs ein schrottplatz, da war immer ein berg mit "Elektroschrott" der war teilweise 10 meter hoch und man durfte alles mitnehmen vorausgesetzt man lässt ein paar wenige euro für die Kaffeekase da. Ich habe da schon hängerladungen an funktionierenden PC´s, Server, Flatscreens geholt ab und an war auch mal ein Osziloskop dabei, meist waren das große firmen die dort ihrer rechner wegen neuerer modelle abgeladen haben, hatte sogar mal das Glück einen 100 watt laser mit steuerung zu finden das einzige was durch war war ne sicherung, so habe ich früher richtig kohle gemacht.


    Heutzutage kann man auch mal nett bei nächsten wertstoffhof anfragen ob man mal nen blick in den Elektrocontainer werfen darf gegen ne geringe gebühr, da liegen manchmal echte schätze drin.

  • Du Glücklicher :)


    Hierzulande ist es schwierig solche Quellen zu finden. Geht ja alles zu den Recycling-Firmen, welche damit Kohle machen. Wenn man da irgendwo etwas mitnehmen kann (so wie ich), fühlt man sich schon fast als Dieb. Allerdings gibt es ja auch Zeitgenossen, welche sich nicht mal die Mühe machen ihren Schrott abzugeben und diesen irgendwo abladen. Fand schon einen Staubsauger im Wald :wacko:

  • Ich habe da schon hängerladungen an funktionierenden PC´s, Server, Flatscreens

    Ja und was brauchst du die ganzen alten PCs ?
    Inzwischen sollte doch jeder genug PCs daheim haben. Office und Internet schafft ja selbst ne ein alter uralter Dualcore noch.


    Ich mein ich hab früher auch immer das alte Zeug von Uni und Schulen mitgenommen aber im Endeffekt wars Müll. Außer die Kühlkörper :D

  • Zitat

    Ja und was brauchst du die ganzen alten PCs ?


    Inzwischen sollte doch jeder genug PCs daheim haben. Office und Internet schafft ja selbst ne ein alter uralter Dualcore noch.

    Ih persönnlich brauchte die rechner garnicht wirklich, ich habe die direkt weitervertickt bei Ebay aber ist auch schon lange her, bin halt so wenn ich ne möglichkeit sehe etwas geld zu machen dann nehmen ich die wahr.

  • Hier in einigen Wertstoffhöfen in und bei München ist es unter Androhung einer Anzeige (Diebstahl) verboten Teile zu nehmen, die einmal im Elektronikcontainer gelandet sind.


    Da stehen einschüchternde Schilder vor dem Container. Die Dinger werden zudem von einem Wertstoffangestellten bewacht.

  • Hier in einigen Wertstoffhöfen in und bei München ist es unter Androhung einer Anzeige (Diebstahl) verboten Teile zu nehmen, die einmal im Elektronikcontainer gelandet sind.


    Anderseits shippen sie tonnenweise E-Müll nach Afrika, um ihn loszuwerden. Die Folgen kennt man ja.


    Also ich nahm vor einigen Wochen auch einen alten PC mit, obwohl ich genug habe. Davon konnte ich verwenden: Kühler, Festplatte und Netzteil (habe ich zwar auch schon zwei, drei). Ausserdem brauchte ich den Stromversorgungs-Stecker auf dem Mainboard. Rest geht zurück in den Schrott, mangels Lagerplatz :whistling:


    Kenne hier auch einige Gewerbler, welche in Auktionen «E-Schrott» anbieten. Das heisst allerlei Geräte von Firmen-Räumungen (Banken, Industrie) usw. Da kriegt man tolle Desktop-PCs aus Banken für wenig Geld, massenweise Flachbildschirme und unterschiedlichste Komponenten aus der Industrie. Ich denke das ist ein gutes Geschäft. Die kriegen die Ware doch halb bis ganz geschenkt, müssen sie nur abtransportieren.

  • Bei uns aufm Werkstoffhof ist das inzwischen auch verboten Sachen mitzunehmen. Damals ging das noch... Aber die wollen anscheined auch Geld damit machen.
    Deswegen habe ich Freunde und Bekannte gebeten, wenn die was Elektronisches zum Wegschmeißen haben - erstmal zu mir.
    Bei Röhrenmonitoren/fernsehern schlachte ich gerne die Hochspannungselektronik aus. Da kann man ziemlich abgefahrene Sachen mit machen. Oder bei alten PCs in Netzteilen finden sich Drosseln, die man bei Reichelt für 5 EUR das Stück kaufen müsste.

  • Zitat

    Office und Internet schafft ja selbst ne ein alter uralter Dualcore noch.

    stimmt, sonst wäre ich nicht da *g*


    noch vor paar Jahren konnte man bei unserem Wertstoffhof auch Dinge für lau abstauben,
    wenn man wollte was für die Bier- ähm Kaffekasse geben.


    Habe dort ein PC-NT, einige KK und Lüfter bekommen,
    außerdem ein AQ das fast eine Woche das Wasser hielt. :D
    Nun, etwas umgebaut, ist es das Unterteil für ein Nagerheim, habe es weiterverschenkt.


    Gruß Wolfgang

  • Besonders geil ist es, wenn man in einer großen Firma arbeitet, die eine Entwicklungsabteilung hat. Da fliegt sehr viel gutes und vorallem neues Zeug weg. Ich war mal Praktikant bei so einer Firma und offiziell durfte man eig. nix mitnehmen. Aber viele haben doch was mitgnommen, nicht viel, meißtens nichts, das war denen wohl zu peinlich im Müll rumzuwühlen. ^^
    Der Pförtner jedenfalls hat das gesehen aber nix gesagt, der hatte ganz andere Probleme (Frau und Kinder abgehauen und das Haus mitgenommen, wie ich später mal erfuhr, und er hing an der Pulle deswegen). Naja, mein Fahrrad war jedenfalls das eine oder andere Mal mit einem nicht zu kleinen Karton beladen, hatte schonmal Mühe gehabt, alles mitzukriegen.


    Was ich so mitgenommen habe war ein Leistungsthyristor, der zwischen 2 Alu-KK eingeklemmt war, die wiederum mit Kupferschienen verschraubt waren. Der Thyristor hat so ca. 12 cm Durchmesser (scheibenförmig) und 5 cm Höhe, kann ein paar kV mit ein paar kA schalten. Dann noch 4 TFT-Displays, 14" meine ich, jede Menge Bauteile, Halbleiter, Elkos, gegurtete Widerstände, Steckerzeugs....


    In der letzten Firma wurde mal intern umgezogen. Da hat dann die Vorentwicklung mal aufräumen müssen und im Flur stand eine knapp halbvolle Gitterbox. Natürlich war es verboten in die Gibo nur reinzukukken, aber wenn man mal später aus der Firma raus ist, so nach 6 oder 7 Uhr, dann sind die scharfen Pförtner nicht mehr da und sonst sah es auch keiner, dass ich da stangenweise neue Leistungs-MOS mitgenommen habe, Prozessoren, IC's, ganze Geräte (ca. ein bis zwei Faust groß), .... :whistling:


    Und dann steht man @home mit dem Zeugs da und weiß nicht wohin damit. :rolleyes:


    Nachteil ist halt nur, dass manches so speziell ist, da kann man echt nix mit anfangen.

  • Ich hab auch schon so machen im E-Schrott gefunden:


    Ein Schmalspur Analog-Oszi von Peaktech (auf dem Bildschirm ist dur der Elektronenstrahl zu sehen..selbst die Divisions sind Hardwaremäßig :D )
    Ein Analogoszi 100MHz von HP. Neupreis 12000$ Bild war verzerrt..aber nach bissl Recherche mussten nur 3 Elkos getauscht werden und jetzt rennt das teil wieder wie am ersten Tag.


    Ein Labornetzgerät 0-32V 0-7A.


    Ein MeanWell Netzteil 27V 18.5A.


    Div. Kleinkram und einige größere Kühlkörper (29 x 10 x 4 cm).


    Teilweise treibts mir echt die Tränen in die Augen was die Firmen so alles wegschmeißen...

  • Ja, Firmen schmeißen oft viel weg, was eigentlich noch brauchbar ist, aber muss halt (Investieren, Zeitmangel, mal Hand anzulegen) was neues her...


    Beispiel: Ich habe meine Lehre in nem Fotosatz-Betrieb gemacht, da mussten (war so die Zeit, wo es wirklich noch große Fortschritte bei Computern gab) regelmäßig neue Macs her, die alten sind dann z.T. bei mir gelandet... ;)


    Ebenso wie drei Postscript-S/W-Laserdrucker (2x A4, 1x A3), die flogen raus, weil sie dauernd Papierstau gemacht haben - Chef sagt zum Fahrer "Auf den Recyclinghof", ich zum Fahrer "Nee, zu mir nach Hause" :D


    Dort dann festgestellt, es lag nur an der Papiersorte, mit meinem Papier haben die einwandfrei gedruckt - meine damalige Freundin hat während des Studiums/Diplomarbeit da sicher noch 10.000 Seiten raus gelassen...


    Ebenso ein Din-A3-Thermosublimationsdrucker (macht echte Halbtöne, kein Raster, Proof-geeignet, hat neu 45.000 Mark gekostet) mit Verbrauchsmaterial im Wert von 2.000 Euro - da konnte ich aber leider nur ein paar Ausdrucke machen, der hat dann doch zu viele Zicken gemacht, wurde also zu Recht entsorgt...


    Ist inzwischen alles auf dem Müll gelandet, da nun echt nicht mehr brauchbar - die Drucker halt endgültig kaputt, die Macs liefen noch, aber was will man 2013 mit so ner alten 68k oder Powermac-Kiste...


    gut, hätte man behalten können um Bauteile ausschlachten, aber da nehme ich dann doch lieber gleich was passendes neues, statt ewig in nem alten Gerät nach genau dem Kondi/Widerstand/etc. zu suchen und auszulöten...


    Trotzdem habe ich in meiner neuen Arbeit (bin jetzt nach 13 Jahren Selbständigkeit wieder fest angestellt) schon den Ruf als "Müllsammler", weil ich alles mitnehme, was noch "brauchbar" aussieht - es gibt im Lager sogar schon eine "Pesibox" neben dem Müllcontainer, da werfen die Kollegen alles rein, wo sie meinen, dass ich es noch brauchen kann... :D


    Ein Stapel großer Festplatten von der Neuer-Server-und-Arbeitsplatzrechner-Aktion ist da leider nicht drin gelandet, der musste aus Datenschutzgründen zur Vernichtung... :(

    It's only light - but we like it!


    Da es sich in letzter Zeit häuft: Ich beantworte keine PNs mit Fragen, die sich auch im Forum beantworten lassen!
    Insbesondere solche von Mitgliedern mit 0 Beiträgen, die dann meist auch noch Sachen fragen, die bereits im entsprechenden Thread beantwortet wurden.
    Ich bin keine private Bastler-Hotline, technische Tipps etc. sollen möglichst vielen Lesern im Forum helfen!

  • Ei...wie schade, dass ich nur in einem "papierverarbeitenden Betrieb" nebenher arbeite...

    Das Erfolgskonzept von Windows ist eine gelungene Mischung aus Marketing, Korruption, Kartellmißbrauch und der erfolgreichen Spekulation auf das Naturgesetz, daß Scheiße oben schwimmt.


    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden,
    kann man Schönes bauen.
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Mann (oft) :thumbsup: ist wie die mesolithischen (Jäger) und Sammler ... die Kimbern und Teutonen, diese nordgermanischen Stämme haben auch alles gesammelt, natürlich auch um Handel damit zu treiben...


    ... in meiner ... Arbeit .... schon den Ruf als "Müllsammler", weil ich alles mitnehme, was noch "brauchbar" aussieht - es gibt im Lager sogar schon eine "Pesibox" neben dem Müllcontainer, ... es noch brauchen kann... :D

    Jab genau, so ebbes war für mich seinerzeit (vor 8 Jahren) auch aufgestellt worden, ne Gitterbox mit aufgeschnittenem Blastecontainer... Hatte ich doch auf Schicht nen guten Draht zu den Mess+Reglern und zu den Betriebselektrikern. Allerdings... irgendwann stellte die vorherige Schicht den Container raus in den Hof...war krank und es regnete und regnete, 10cm Regenwasser hatten sich angesammelt, weil... Sinnigerweise hatte ein "Kollege" den 1,5" Kugelhahn zugemacht...alles was kleiner war und bis unten durchfiel lag verrottet im Wasser... :evil:
    Reste davon hab ich, behütet, noch im Keller (rum) liegen... ^^

    der Klaus


    Wer einen Fehler macht und ihn nicht korrigiert, begeht schon den nächsten...
    Denkmal ist ein Imperativ, der bei mir aus zwei Worten besteht...

  • noch vor paar Jahren konnte man bei unserem Wertstoffhof auch Dinge für lau abstauben,
    wenn man wollte was für die Bier- ähm Kaffekasse geben.

    Die sind alle mehr oder weniger bestechlich.
    Mit etwas Kupfer oder Messingschrott funktioniert das wunderbar. (Sind halt auch arme Leute)
    Bei uns sind das alles 1€ Arbeiter.



    mfg