98x Samsung LM301B

  • Hallo Alle zusammen,

    Ich plane gerade eine Beleuchtung für ein Aquarium. Als Beleuchtung kommen 4x 50cm Alustreifen mit 98x Samsung LM301B LEDs 5000k zum Einsatz, jeweils zwei in zwei Reihen gelötet um auf 100cm zu kommen. Ist es sinnvoller die Module in Reihe oder parallel Zu verbinden?

    Ich würde dies gerne mit einem einzigen Netzteil betreiben, und mit TC420 LED Time Controller regulieren. Gedimmt werden soll 0-20V! Welches Netzteil brauche ich?

    Hat jemand einen passenden Vorschlag?

    Freundliche Grüße

  • Frag mal bei LT an, ob sie dir die Stripes auch mit CRI90 LEDs bestücken können.

    Ich würde auch nicht voll auf 5000K setzen, sondern auf eine Mischung aus 5000 und 6500K. der Bereich um 5700K ist am ehestem Sonnenlichtähnlich


    Das Problem ist aber eher, dass diese Stripes für den Konstantstrombetrieb ausgelegt sind und damit der TC420 quasi nicht geeignet ist.

    Man kann aber das PWM Signal der jeweiligen Kanäle nach aussen legen und damit Konstantstromquellen ansteuern:

    Siehe: https://www.plantedtank.net/fo…-control-ldd-drivers.html


    Es kann sein, dass eine einzelne BUCK V2 KSQ zwei Streifen in Reihe versorgen kann, hier irritiert mich eher die 2,5V Angabe beim PWM, da weis ich aber leider nicht genug drüber.


    Eine Kühlung der LEDs könntest du dir sparen, wenn du die 21xLM301b Streifen nimmst - die sind dank des geringeren Maximalstroms auch leichter zu betreiben, ich selber betreibe 5 davon mit einer einzelnen LDD-1000.

    Für die selbe Lichtstärke brauchst du zwar 13 Module, das gibt dir aber die Möglichkeit, auch ein 2700K Modul dazwischen zu packen, was die rötlichen Farben deutlich schöner macht.


    Ich hab mir erst vor kurzem bei LT ein paar Leerplatinen und dazu 6500, 4000 und 2700K LEDs in CRI90 gekauft - je 3 in 2700 und 4000K, der Rest mit 6500K - ergibt rein Rechnerisch 5700K glaub ich - und ich bin sehr überrascht, wie viel schöner die Pflanzen und auch mein bräunlicher Bodengrund (Akadama) wirkt.

    Heist im Umkehrschluss, dass ich noch 16 Module austauschen "darf"...

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Danke für ihre Antwort und den Tipp. Ich werde mich wahrscheinlich für das Konstant Spannung Alustreifen entscheiden, so dass ich es mit dem TC420 steuern kann. Ich weiß nicht, warum LT keine Konstant Spannung Alustreifen in angeboten hat, aber zum Glück habt es sie in China.

  • Weil Konstantspannung weniger effizient ist, wenn ich mich recht entsinne.

    Hab ich auch schon häufiger kritisiert, Konstntspannung ist einfacher zu benutzen, aber Konstantstrom ist effizienter und genauer, weil die Temperatur der LEDs keinen Einfluss auf den Strom hat.


    Du könntest die 21xLM301b Platinen mit Widerständen an 12V betreiben.


    Fast egal, was du in China kaufst, es wird kaum nur in den Dunstkreis der Qualität der LM301b Streifen kommen.

    Ich habe in meinem Leben sehr viel ausprobiert, viel Geld für China-LEDs ausgegeben und tu es noch - manches ist OK fürs Geld, viel weniger sogar gut, aber bei LEDs stimmen i.d.R. zwei Dinge nicht: Lichtfarbe und Lichtstärke - und das sind nunmal die wichtigsten Faktoren.


    https://www.aliexpress.com/item/33001040811.html

    Die hab ich seit kurzem, hab auch ein Becken damit beleuchtet. Braucht statt keinenKK wie die 21xLM301b die ich sonst benutze einen mit Lüfter drauf und wird trotzdem noch sehr warm, aber das Licht ist wirklich schön, die Lichtfarbe stimmt und der hohe CRI nicht gelogen.

    Wenn man das Licht anfang ansieht, wirkt es etwas komisch, das liegt aber daran, dass man das i.d.R. daheim macht wo alles mit ~3000K beleuchtet ist.

    Ich hab eine 40W Lampe im (non-Fenster-)Bad hängen mit den gleichen LEDs drauf und würde sie nicht wieder eintauschen gegen was anderes.

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • "Konstantspannung ist einfacher zu benutzen"


    Das halte ich wiederum für einen Trugschluss.

    Das ist nur eine Frage der Gewohnheit und auch des Verstehens. Bezüglich LEDs ist Konstantstrom nunmal die einzig vernünftige Betriebsart. Mit den Vorwiderständen die für eine Konstantspannungsansteuerung nötig sind wird nichts anderes gemacht als für den richtigen Strom zu sorgen. Diesen Umweg kann man sich sparen.

    Aber die meisten sind halt mit Konstanspannung aufgewachsen, weil uns das im Alltag häufiger begegnet.

  • Dimmen ist bei Aquarien keine Spielerei und Konstantspannung ist deutlich einfacher in der Handhabe.


    Ich hab ein paar wenige Becken, wo das Licht schlagartig frühs angeht - und den Großteil, wo es im Verlauf von ein paar Minuten hochdimmt.

    Wenn ich den Moment mitbekomme, sehe ich jedes mal wie sich die TIere beim plötzlichen 0 auf 100 Sonnenaufgang erschrecken, grad im Winter wenn es vorher stockdunkel war.

    Irgendwelche Wolkensimulationen, rötliche Sonnenaufgänge, Sonnenuntergänge in bläulichem Licht und blaues Nachtlicht sind Spielereien die nur für den Menschen nett sind (und im Fall des blauen Mondlichtes unnatürlich und meist viel zu hell)


    Zur Konstantspannung muss man sich in einen n00b :D hineinversetzen.

    Auf der einen Seite hab ich 12V Stripes, davor einen TC420 mit einfachem UI, davor ein 12V Netzteil - fertig.


    Mit Konstantstrom sieht die Geschichte schon ganz anders aus.

    Ich muss eine KSQ suchen, die den korrekten Strom und Spannungsbereich mitbringt, dazu dimmbar ist. Ich muss diese KSQ irgendwie ansteuern, was mit dem TC420 zwar geht, aber nicht ohne Löterei, was viele nicht können. Und in den meisten Fällen brauch ich noch ein Netzteil davor, oft genug mit relativ hohen Spannungen (im Vergleich zu 12V).


    Sieht man ja hier auch gut - wie betreibt man die 98xLM301b Stripes, wenn man sie dimmbar haben will? Eine wirklich einfache Antwort gibt es bisher darauf nicht.

    Wenn man sich die großen Stradella-Module ansieht, ist es ähnlich. 3.2A, knapp unter 30V - da ist die Suche nach einer KSQ auch ohne Dimmmöglichkeit schon schwer genug.

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Dimmen ist bei Aquarien keine Spielerei...


    Sicher ist es das. Ich habe jahrzehntelang Aquarien ohne Dimmung betrieben. Brauchst mir also nix zu erzählen. Zumal die 1-%-Stufung bei TC420 und Konsorten nix is. Ein Sprung von 1 auf 2 % bewirkt die gleiche Reizänderung wie einer von 50 auf 100 %. 1 % der Maximalhelligkeit bedeuten aufgrund des logarithmischen Helligkeitsempfindens, von dem ich auch bei Fischen ausgehe, immer noch ein empfundenes Viertel der 100-%-Helligkeit.


    Wenn schon dimmen, dann richtig. Der Faktor 8 kommt daher, weil beim Menschen eine Ver-8-fachung des Reizes eine Verdoppelung der empfundenen Helligkeit bewirkt. Das geht dann aber nicht mehr mit den üblichweise für die Aquaristik angebotenen Dimm-Controllern. BTW, ich bin zwar gerade wieder in den Tropen, habe aber das Luxmeter wieder nicht mit.

    Zitat

    Sieht man ja hier auch gut - wie betreibt man die 98xLM301b Stripes, wenn man sie dimmbar haben will?

    Nichts einfach als das: Indem man sie an ein HLN-60H-36B, ein LCM-60, ein ELG-75-36B, ELG-75-C1400B, ein ODLC-45 -1400B oder ein HLG-60H-42B hängt. Ok, bist du nicht drauf gekommen, gibt's alle nicht bei dem von dir so präferierten chinesischen Ramschladen...


    Und, BTW, Strip, bitte. "Stripe" und "Strip" werden zwar beide als "Streifen" übersetzt, die richtige Bezeichnung für einen LED-Streifen ist aber "Strip". Stripes heißen beispielsweise die Dinger auf der amerikanischen Flagge.

    Zitat

    Wenn man sich die großen Stradella-Module ansieht, ist es ähnlich. 3.2A, knapp unter 30V - da ist die Suche nach einer KSQ auch ohne Dimmmöglichkeit schon schwer genug.


    Auch ned: HLG-150H-42B, NPF-120D-36.

  • Der Vorteil von CC verpufft, wenn man für seine Module jeweils einen Treiber, der nur manuell dimmbar ist, für 50€ braucht.

    Ich habe jahrzehntelang Aquarien ohne Dimmung betrieben.

    Ich auch.

    Ich hab ja nicht geschrieben, dass die Tiere explodieren wenn das Licht schlagartig angeht, aber sie erschrecken sich. Und wenn ich das durch einen 2€ Arduino verhindern kann, dann mach ich das gerne.

    Auch dass man die Lichtintensität bei etwaigem Algenbefall reduzieren kann ist ein absoluter Vorteil.


    Für ein 50€ Stradella-Modul braucht man also noch einen 50€ Treiber, der nichtmal dimmbar ist.

    Bravo, das wird niemanden davon überzeugen, dass diese 12V StripEs und Module nicht ideal sind.

    Da braucht man nicht mehr als ein 12V Netzteil für 15€ von Pollin und einen 20€ TC420 und die Sache ist erledigt.


    Und von den ganzen Treibern für die 98xLM301b ist wie ich sehe keiner dabei, der den maximalen Strom liefert und nur einer der mehr als ein Modul betreiben kann (HLG-60H-42B auch nur mit Ach und Krach)

    Sind halt wieder Zusatzkosten von 60€ aufwärts, ohne DImmung bzw. mit reduziertem Strom



    Ach und wegen Strip und Stripe - blöd für dich, dass LT die Teile auf ihrer englischen Seite als "Alustripe" deklariert ;)

    https://www.led-tech.de/en/50c…Samsung-LM301B-LEDs-5000k und der Hersteller kann sein Produkt nennen wie er will.

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • blöd für dich, dass LT die Teile auf ihrer englischen Seite als "Alustripe" deklariert ;)

    Ja, und was steht da noch?

    "LEDs sollten stets mit konstantem Strom nach Angaben der Hersteller betrieben werden. Wir empfehlen daher den Einsatz von Konstantstromquellen..."

    Und weil das so kompliziert und aufwändig ist, sind inzwischen selbst in Billiglampen à la Obi, Aldi und Co. (dimmbare) Konstantstromquellen eingebaut.

  • Es ist kompliziert und aufwendig für

    einen n00b

    Wie gesagt, für jemanden, der sich nicht sonderlich mit der ganzen Materie LED beschäftigen will sind vorgefertigte 12 oder 24V Stripes die bessere Wahl.

    Genauso, wie es für mich einfacher ist, eine fertige KSQ zu kaufen als eine selber zu entwickeln.

    A Christian telling an atheist he is going to Hell is about as scary as a small child telling an adult they wont get any presents from Santa.

    Bin kein RGB-Freund

  • Der Vorteil von CC verpufft, wenn man für seine Module jeweils einen Treiber, der nur manuell dimmbar ist, für 50€ braucht.

    Alle von mir genannten Netzteile sind dimmbar. Nicht nur manuell, sondern auch automatisch per TC420, Arduino, etc. Man kann einfach einen TC420 (oder Arduino mit OC-Treiber) an die Dimmeingänge klemmen. Funktioniert.


    Zitat

    Auch dass man die Lichtintensität bei etwaigem Algenbefall reduzieren kann ist ein absoluter Vorteil.

    Alle von mir genannten Netzteile sind simpelst per an die Dimmanschlüsse geklemmtem Poti reduzierbar.


    Zitat

    Für ein 50€ Stradella-Modul braucht man also noch einen 50€ Treiber, der nichtmal dimmbar ist.

    Sowohl das HLG-150H-42B als auch das NPF-120D-36 sind dimmbar.


    Zitat

    Und von den ganzen Treibern für die 98xLM301b ist wie ich sehe keiner dabei, der den maximalen Strom liefert und nur einer der mehr als ein Modul betreiben kann (HLG-60H-42B auch nur mit Ach und Krach)

    Das war auch nicht deine Anforderung. Du hast gefragt, wie man die Module betreiben kann, wenn man sie dimmen will. Mehr nicht. Ich habe deine Frage mehr als ausreichend beantwortet. Und ich habe mich absichtlich auf KSQn mit max. 1500 mA beschränkt, weil bereits damit der Nennstrom der LM301B um fast zwei Drittel überschritten wird. Ins Datenblatt gucken wirst du ja wohl noch können. Und in die Netzteilliste von Meanwell auch.


    Zitat

    Ach und wegen Strip und Stripe - blöd für dich, dass LT die Teile auf ihrer englischen Seite als "Alustripe" deklariert

    Auch wenn LT das so schreibt, falsch ist es trotzdem. Man könnte ja selber ohne viel Aufhebens die richtige Bezeichnung verwenden. Trotzig, wenn man dann trotzdem auf dem falschen Begriff beharrt...


    BTW, die entsprechende Kategorie bei deinem Lieblingsramschladen heißt übrigens auch "LED Strips" :P...